Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Lieber zur Deutschstunde als zum „Frieseur/Friesör“

powered by LanguageTool

Wenn Sie in einen Haarsalon gehen, sind Sie beim „Frieseur“, „Frisör“ oder „Friseur“? Alles zur Rechtschreibung, Wortwahl und empfohlenen Schreibweise.

Gibt es einen Unterschied zwischen Frisör(in) und Friseur(in)?
Ein Friseur frisiert Frisuren, aber auch die Rechtschreibfehler?

  • Frieseur & Frieseurin
  • Friesör & Friesörin
  • Friesur, friesieren
  • Frise, Frisin

  • Friseur & Friseurin (empfohlen)
  • Frisör & Frisörin
  • Frisur, frisieren
  • Friese, Friesin


„Friesur“ vs. „Frisur“ – ein häufiger Rechtschreibfehler

Haarstudios gibt es in jeder größeren Stadt. Dabei können diese mitunter haarsträubende Namen haben:

Frisörnamen wie Haargenau, Kamm in, Fönix, Chaarisma, Haarmonie, Schnittstelle, Haargenau, Kopfsache etc.
Bei der Namenswahl des eigenen Friseursalons werden einige „unhairwartet“ kreativ.

Aber genug der kreativen Namensgebung … wie genau heißt denn der dazugehörige Berufsstand? Wir fangen vorerst an mit der Bezeichnung des Haupthaares.

Was wünschen Sie für eine Friesur?
Wie soll Ihre Frisur aussehen?

Genau, Frisur schreibt sich ohne ein Dehnungs-E. Demnach ist Friesur falsch. Das Wort entstammt dem französischen Verb (Tätigkeitswort) friser, welches wir als „kräuseln“ übersetzen können. Frisieren wird als deutsches Verb ebenso mit einem einfachen „-i-“ geschrieben.

Hinweis: Friese

Umgangssprachlich können wir zu einer Frisur auch Friese sagen. Entgegen aller anderen Formen schreibt sich diese Form doch mit „-ie-“. Damit schreibt sie sich wie der Friese – also der Bewohner aus dem Friesland. Die weibliche Form dessen ist eine Friesin. Allerdings verwenden Sie das Wort Friese für Frisur besser nur im informellen Kontext.


Heißt es „Friseur(in)“ oder „Frisör(in)“?

Da der Berufsstand direkt aus dem französischen Lehnwort entstanden ist, schreibt es sich auch ohne zusätzliches „-e-“. Es gibt ferner zwei korrekte Schreibweisen, um das „ö“ (gesprochen /ø/) darzustellen, für je eine männliche und eine weibliche Form.

Falsche Schreibweisen Richtige Schreibweisen
Frieseur Frieseurin Friseur Friseurin
Friesör Friesörin Frisör Frisörin

Zwischen Friseur(in) und Frisör(in) gibt es keinen Bedeutungsunterschied. Beides bezeichnet den Lehrberuf zur Pflege und Gestaltung des Kopfhaares.

Wie heißt noch mal deine Frisörin/Friseurin?
Wann warst du denn das letzte Mal beim Frisör/Friseur?
Achtung: Übersetzungsfalle

Nur, weil Friseur(in) in Wortherkunft und Schreibweise wie ein französisches Wort wirkt, heißt das nicht, dass Sie dieses im Französischen benutzen können. Hier konnten sich die Bezeichnungen coiffeur/coiffeuse durchsetzen. Diese Begriffe werden (großgeschrieben) übrigens ebenso in der deutschsprachigen Schweiz verwendet.


Warum empfiehlt sich „Friseure“ und „Friseurinnen“?

Allerdings empfehlen wir, die Schreibungen Friseur und Friseurin dem Frisör und der Frisörin vorzuziehen. Die ältere Schreibweise mit „-eu-“ statt „-ö-“ ist mit Abstand die häufigere, was wir aus folgenden Zahlen entnehmen können.

Verteilung der Häufigkeiten von Friseur(in) und Frisör(in) laut DWDS
„Friseur“ und „Friseurin“ kommen etwa zwanzigmal häufiger vor als „Frisör“ und „Frisörin“.
Das sind die teuersten Friseure der ganzen Stadt!
Bis ich hier anfing, gab es nur Friseurinnen in diesem Salon. Zeiten ändern sich.
Tipp: Friseuse

Neben dieser Empfehlung, welche Form Sie tendenziell eher verwenden sollten, ist es zudem ratsam, auf die altmodischen Formen Friseuse und Frisöse zu verzichten. Diese Bezeichnungen spiegeln zwar die typische weibliche Personenendung des Französischen wider, allerdings ist es heutzutage sehr abwertend oder gar respektlos, eine Friseurin als Friseuse/Frisöse zu bezeichnen. Parallel zu oben waren die Schreibweise Frieseuse und Friesöse nie korrekt.


Rechtschreibung lässt sich auch frisieren

Fassen wir zusammen:

  1. Frisur, frisieren, Friseur und Friseurin werden nie mit „-ie-“ geschrieben.
  2. Friseur und Friseurin sind Frisör und Frisörin vorzuziehen.
  3. Friseuse und Frisöse sollten niemals und Friese nur mündlich benutzt werden.

Diese Regeln gelten übrigens auch für zusammengesetzte Wörter wie:

Frisurenmode, Langhaarfrisur, Ponyfrisur etc.
Friseursalon, Friseurhandwerk, Friseurkittel etc.
Friseurmeisterin, Herrenfriseurin, Hundefriseurin etc.
Frisierstuhl, Frisierhaube, Frisierprodukte etc.

Neuerdings können wir auch Hairstylist(in) oder Hair-Stylist(in) sagen. Anglizismen (englische Begriffe) wirken oft moderner als Gallizismen (französische Wörter).

Durch die Fülle an Bindestrichregeln, empfohlenen Schreibungen sowie abwertenden Begriffen bin ich ganz froh, LanguageTool als Schreibhilfe zu haben. Es sagt mir immer, wenn ich Fehler begangen habe oder mein Sprachstil verbesserungswürdig ist. Frisieren geht immer – auch fernab eines Haarstudios.

Wenn Sie nun einen Salon hätten, welchen haarspaltenden Namen würden Sie ihm geben?


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.