Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Mal die Groß- und Kleinschreibung und mal die Getrennt- und Zusammenschreibung

powered by LanguageTool

Das Wort „mal“ ist verantwortlich für einige Rechtschreibfehler: Heißt es „noch mal“ oder „nochmal“? „Erst mal“ oder „erstmal“? „Kein Mal“ oder „keinmal“? Alles zur Groß- und Kleinschreibung sowie Getrennt- und Zusammenschreibung von „mal“ und „Mal“.

Mal: groß oder klein, getrennt oder zusammen?
Wie ist noch mal die Schreibweise von „erst mal“?
Richtige Schreibweise

  • (Das) Mal wird als Nomen (Hauptwort) immer großgeschrieben.
  • Stellen wir einen Begleiter voran (das erste Mal, kein Mal, manches Mal) ändert sich nichts an der Großschreibung und die zwei Wörter werden getrennt. Oft gibt es aber noch eine andere Möglichkeit – die der Zusammenschreibung (dann klein): keinmal, manchmal, allemal.
  • Bei noch mal, erst mal und wieder mal empfehlen wir die Getrenntschreibung. Die Zusammenschreibung ist auch korrekt.


Schreibt sich „Mal / mal“ groß oder klein?

Einmal ist keinmal.

Diese kurze Weisheit ist nicht nur ein Widerspruch (Paradoxon), sondern bringt uns auch zur nächsten Hürde der Rechtschreibung: das kleine Wort mal (Mal).

Ihnen ist sicher schon aufgefallen, dass die Autokorrektur auf dem Handy immer Mal einem mal bevorzugt. Doch wieso ist das sprachlich gesehen nicht korrekt? Vorweg: Es gibt beide Schreibweisen, Mal und mal.

  • Mal (großgeschrieben) beschreibt immer ein Nomen (Hauptwort). Sie können also die Artikel ein oder das davor setzen.
Es gibt keine zweite Chance für das erste Mal.
Du wirst von Mal zu Mal besser.
Mal für Mal kommen wir zusammen und besprechen die aktuelle Lage.
  • mal (kleingeschrieben) können wir hingegen als eine von drei Wortarten benutzen: als Konjunktion (Bindewort) in Matheaufgaben, als verkürztes Adverb (Umstandswort) von einmal oder Partikel (besonders für eine Beiläufigkeit).
Was ist 25 mal 25?
Waren Sie schon mal (einmal) hier?
Ich sage es dir jetzt einfach mal.

Lautet es richtig „nochmal“ oder „noch mal“?

Ob wir gängige Verbindungen mit mal oder Mal zusammen- oder getrennt schreiben, hängt in erster Linie von der vorangestellten Wortart ab. Bei Begleitern (Artikel, Demonstrativpronomen oder Indefinitpronomen) gibt es zwei Möglichkeiten:

Begleiter + Mal (Nomen) Zusammengesetztes Adverb (...mal(s))
kein Mal keinmal
das eine Mal / ein Mal einmal / mal
ein paar Mal paarmal
dieses (eine) Mal diesmal
ein anderes Mal (ein) andermal
das erste Mal erstmals
mehrere Male mehrmals
viele Male vielmals
dutzend Male dutzendmal
(so) manches Mal manchmal
zum x-ten Mal x-mal
jedes Mal allemal
wie viele Male wievielmal
so viele Male sovielmal
Hinweis

Während die Adverbien etwas geläufiger sind, können die Formulierungen Begleiter + Mal eine besondere Betonung auf die Anzahl legen. Auch beim Sprechen wird dies bemerkbar, da das Nomen betont wird.

Das gleiche Prinzip können wir beobachten, wenn wir Zahlwörter als Begleiter verwenden möchten.

Wir waren schon zwei Male hier zu Besuch.
(→ Betonung auf zwei & Male)
Wir waren schon zweimal hier zu Besuch.
(→ keine besondere Betonung)

Somit wäre es sprachlich gesehen auch korrekt, das Sprichwort von Beginn mit dem Nomen Mal zu schreiben. Allerdings ist dies nicht die eingebürgerte und betonte Option:

[Ein Mal ist kein Mal.]

Setzen wir wiederum ein anderes Adverb vor mal ist die Getrennt- und Zusammenschreibung nicht mehr so eindeutig. Folgende Fälle gibt es hier zu beachten:

  • Erstmal und nochmal oder erst mal und noch mal? Laut deutscher Rechtschreibung sind je beide Schreibweisen korrekt; es wird jedoch die Getrenntschreibung empfohlen. Dies lässt sich mit den längeren Alternativen erst einmal und noch einmal erklären. Es bestehen keine Bedeutungsunterschiede.
Wollten Sie nicht erst mal Platz nehmen, bevor wir noch mal die Fragen durchgehen?
Wollten Sie nicht erst einmal Platz nehmen, bevor wir noch einmal die Fragen durchgehen?
  • Zwischen noch mal (oder nochmal) und nochmals gibt es übrigens keinen Bedeutungsunterschied; beide beschreiben „erneut“ oder „wieder einmal“.
Können Sie das nochmals anfragen, bitte?  
  • Schon mal und wieder mal sollten allerdings auseinandergeschrieben werden. Während wiedermal falsch ist, ist schonmal auch korrekt, aber nicht empfehlenswert.

Das war wieder mal mein Kind. Entschuldigen Sie, ich habe schon mal gesagt, dass es damit aufhören soll.

  • Die Wendung nun mal verstärkt die Modalpartikel (Wort, das ein Gefühl transportieren können) mal. Die Kombination wird stets auseinandergeschrieben. In formellen Kontexten raten wir jedoch von der Verwendung ab.
Das hast du nun mal davon, wenn du keine Rücksicht nimmst.
Weitere Regeln

  • Die Konjunktion zumal muss immer zusammengeschrieben werden.
  • Das Nomen Mal hat zwei Bedeutungen. Neben der obigen Definition kann das Hauptwort auch für einen kennzeichnenden Fleck oder eine Markierung (Denkmal oder im Sport) stehen. Mögliche Pluralformen hierbei sind die Male und die Mäler.
      Was ist das für ein Mal an deinem Bein?
  • Die Konjunktion mal kann in Matheaufgaben mit dem Malsymbol (× oder ·) dargestellt werden oder kleingeschrieben als frei stehendes Wort. Ein Sternchen oder „X“ sind falsch als mathematisches Zeichen.
      25 mal 25 sind 625. | 25 × 25 = 625 | 25 · 25 = 625
  • Bei Verbindungen aus Zahl + mal (Adverb) empfehlen immer die Schreibweise als Wort. Die Schreibung mit Ziffern, Bindestrich und kleingeschriebenes mal ist zwar auch korrekt, aber etwas informeller.
      Ich war diesen Monat stolze vierzehnmal (14-mal) beim Arzt.
  • Für die Redewendungen ein und mehrmals sowie ein für alle Mal gibt es nur diese eine korrekte Schreibweise.

Wenn ich also daran denke, wievielmal (oder wie viele Male) ich schon die Schreibweise nochmal gesehen habe und diese nicht die empfohlene Variante ist, frage ich mich wieder mal, warum die deutsche Zusammen- und Getrenntschreibung derartig schwierig ist.

Aber das Verzweifeln in den unzähligen Malen des Nachforschens oder Ratens ist vorbei: LanguageTool kann als zuverlässiger und kostenloser Schreibassistent dabei helfen, Rechtschreibfehler und Probleme in Grammatik und Stil direkt zu korrigieren. Fehler wie solche haben Sie mit dem Tool zum letzten Mal geschrieben und werden Sie sicher seltener nochmals machen:

Eines der bekanntesten Zitate von Stromberg aus der gleichnamigen Serie, das auch als Titelsong des Films diente.

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.