Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Wir erklären Kommasetzung so, dass Sie sie verstehen

powered by LanguageTool

Lässt sich „sodass“ auch als „sodaß“, „so dass“ oder „so daß“ schreiben? Wohin und wann setzen wir ein Komma bei der Benutzung der Konjunktion?

Komma vor sodass (so dass)
„Sodass“ oder „so dass“? Und wohin das Komma?

  • Meine Bahn kam nicht, sodaß ich zu spät war.
  • Meine Bahn kam nicht, so daß ich zu spät war.
  • Meine Bahn kam nicht sodass ich zu spät war.

  • Die Bahn kam nicht, so dass ich noch pünktlich war.
  • Die Bahn kam nicht, sodass ich noch pünktlich war.
  • Die Bahn kam nicht so, dass ich noch pünktlich war.


Wann benutzen wir „sodass“ (oder „so dass“)?

Neulich stolperte ich über folgendes Zitat:

Wenn du es nicht gut machen kannst, mache es wenigstens so, dass es gut aussieht.

Dies sagte niemand Geringeres als Bill Gates. Neben dem Inhalt stach mir die Kommasetzung ins Auge: ein Komma zwischen so und dass – kann das richtig sein? Mir war nur bekannt, dass vor so dass (sodass) ein Komma gesetzt wird. Zunächst müssen wir klären, welche Schreibweisen von sodass korrekt sind, um dann anschließend auf die Verwendung der Kommas einzugehen.

Vorab: Sodass ist eine Konjunktion (Bindewort), die zwei Teilsätze miteinander verbindet. Sie leitet typischerweise einen Konsekutivsatz ein, der die Folge oder die Absicht einer Handlung verdeutlicht. Somit sind dass und sodass eng miteinander verwandt –  grammatikalisch als auch semantisch.


Warum sind „sodaß“ und „so daß“ falsche Schreibweisen?

Bis zur ersten deutschen Rechtschreibreform 1996 war die Schreibung so daß üblich, in Österreich hingegen die Schreibweise sodaß. Doch mit dem Ersetzen von „ß“ durch „ss“ nach kurzen Vokalen gelten diese beiden Varianten als falsch.

1. Merkregel

Sodass, so dass und damit auch dass werden immer mit einem Doppel-s geschrieben. Sodaß, so daß und daß sind immer falsch.

Die Schreibungen vieler Wörter wurden durch die Rechtschreibreform geändert, sodass diese jetzt als falsch gelten.

Ist „so dass“ oder „sodass“ die korrekte Schreibweise?

Gut, wir benutzen also kein scharfes S für sodass / so dass. Doch wie sieht es mit der Getrennt- und Zusammenschreibung aus? Tatsächlich geht im Deutschen beides. Sodass ist nicht nur die häufigere, sondern auch die empfohlene Schreibweise. Die zusammengeschriebene Variante betont die Einheit der beiden Wortteile mehr. So dass ist allerdings ebenso korrekt und es gibt keinerlei Bedeutungsunterschiede.

2. Merkregel

Sodass und so dass sind korrekte Schreibweisen der Konjunktion. Sodass wird oft so dass vorgezogen.

Beide möglichen Schreibungen sind grammatikalisch korrekt, sodass ich mir die Rechtschreibung aussuchen kann.
Beide möglichen Schreibungen sind grammatikalisch korrekt, so dass ich mir die Rechtschreibung aussuchen kann.

Tipp: Zwei oder mehr zugelassene Schreibweisen sind besonders bei der deutschen Getrenntschreibung nichts Ungewöhnliches. Um vor lauter Empfehlungen und Ausnahmen nicht den Überblick zu verlieren, eignen sich die Korrekturen von LanguageTool. Sie helfen mir beim Schreiben immens in Sachen Rechtschreibung, Grammatik und Sprachstil.


Setzen wir vor „sodass“ und „so dass“ immer ein Komma?

Nachdem die Schreibweise von sodass / so dass geklärt werden konnte, widmen wir uns nun der Kommasetzung. Wie schon angesprochen verbinden Konjunktionen Haupt- und Nebensatz miteinander. Daher benötigen wir ein Komma als Kennzeichnung der Grenze.

Wir sollten auf Kommasetzung achten, sodass (so dass) unsere Sätze fehlerfrei werden.

Ein sodass sollte – anders als ein dass – nicht am Satzanfang stehen. Deswegen finden wir das Bindewort fast immer hinter einem Komma innerhalb eines Satzes. Auch bei so dass ist dies der Fall.

Sodass wir den Satz umstellen müssen, ist der Satzbau grammatikalisch nicht korrekt.
Der Satzbau ist grammatikalisch nicht korrekt, sodass wir den Satz umstellen müssen.
3. Merkregel

Vor den Konjunktionen sodass und so dass muss immer ein Komma stehen.

Achtung: Sodass und dass lassen sich zwar stellenweise tauschen, allerdings haben diese unterschiedlichen Auswirkungen auf den Satz, einmal die Folge des Hauptsatzes und einmal die Folge auf das Bezugswort direkt vor dem Komma:

Wir waren derart überzeugt von der Idee, dass wir mehr investiert hätten. (Betonung auf das Bezugswort überzeugt)
Wir waren derart überzeugt von der Idee, sodass wir mehr investierten.
(Betonung auf die resultierende Folgehandlung)

Wann kommt zwischen „so“ und „dass“ ein Komma?

Okay, zurück zur Ausgangsfrage: Wenn also immer ein Komma vor so dass und sodass steht, warum haben wir dann in diesem Zitat eins zwischen den beiden Wörtern. Die Antwort ist tatsächlich naheliegend: Es handelt sich bei so, dass um keine Konjunktion.

Ich wähle die Beispielsätze so, dass sie die beste Aussagekraft haben.

Das so in dem Beispiel gehört noch zum Hauptsatz. Das erkennen Sie daran, dass der Satz vor dem Komma theoretisch allein stehen könnte, während der Nebensatz danach grammatikalisch nicht komplett wäre. So ist ein Adverb (Umstandswort) und keine Konjunktion mehr. Daher wird der Konsekutivsatz nur durch ein dass eingeleitet.

4. Merkregel

Es kann neben dem Komma vor so dass auch eins zwischen den beiden Bestandteilen verwendet werden. Aber dann ändert sich die Bedeutung.

Den Unterschied zwischen so, dass und sodass können Sie feststellen, indem Sie andere Wörter jeweils einsetzen.

Beispiel Alternativen für so, dass Alternativen für so dass (sodass)
Du machst es ____ es viele lustig finden. Du machst es auf eine Art, dass es viele lustig finden. ✅ Du machst es, weswegen es viele lustig finden. ✅
Es ist ja nicht ____ ich keine Lust hätte. Es ist ja nicht so, als ob ich keine Lust hätte. ✅ Es ist ja nicht, damit ich keine Lust hätte. ❌
Dies ist der letzte Clip _____ es gleich zu Ende ist. Dies ist der letzte Clip in dieser Weise, dass es gleich zu Ende ist. ❌ Dies ist der letzte Clip, wodurch es gleich zu Ende ist. ✅
Tipp

Sie ist zwar selten, aber die Formulierung so, sodass ist grammatikalisch korrekt:

Ich mache das immer am Vortag so, sodass wir dann nicht mehr viel Arbeit haben.

Das Zitat von Bill Gates wäre übrigens auch mit sodass korrekt. Die Aussage wäre nur eine andere gewesen: Hauptsache, wir probieren es – genauso wie beim Schreiben von Texten.

Wenn du es nicht gut machen kannst, mache es wenigstens, sodass (so dass) es gut aussieht.
Welchem Zitat stimmen Sie zu? "Wenn du es nicht gut machen kannst, mache es wenigstens, sodass / so, dass es gut aussieht."
Es gibt immer ein Komma bei „so“ und „dass“, entweder dazwischen oder davor.

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.