Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Warum Weißrussland nun „Belarus“ heißt

powered by LanguageTool

Das osteuropäische Land Weißrussland wurde nach der Spaltung der Sowjetunion in „Belarus“ umbenannt. Wir zeigen die Gründe und welches Adjektiv verwendet wird, „belarussisch“ oder „belarusisch“.

Belarus oder Weißrussland?
Gute Gründe, warum Weißrussland inzwischen „Belarus“ heißt.
Weißrussland, weißrussisch
Belarus, belarussisch

(auch belarussisch, belorussisch)


Das Land Weißrussland / Belarus befindet sich in Osteuropa.
Auf alten Karten finden wir immer noch die Bezeichnung „Weißrussland“ für Belarus. Doch wieso?

Wo liegt Belarus (Weißrussland)?

Haben Sie auch festgestellt, dass in den Medien nicht mehr von Weißrussland, sondern Belarus die Rede ist, wenn über das osteuropäische Land zwischen Russland, Ukraine, Polen und dem Baltikum gesprochen wird?

Doch schon vor dem Angriffskrieg zwischen Russland und der Ukraine im Frühjahr 2022 kam die Frage auf, ob der osteuropäische Staat weiterhin den Namen Weißrussland tragen soll oder in Belarus (Adjektiv belarussisch) umbenannt werden soll.


„Belarus“ oder „Weißrussland“ – Welche Bezeichnung stimmt?

Im Grunde handelt es sich bei beiden Ländernamen um dieselbe Bezeichnung. Беларусь ist der offizielle Eigenname, die russische Bezeichnung Белоруссия wurde noch zu Zeiten der Sowjetunion (UdSSR) benutzt. Die beiden Wortbestandteile sind also:

  • Bela / Belo (Weiß)
  • Rus (der frühere Name des ostslawischen Gebietes)

Das Weiß bezieht sich hierbei auf die Himmelsrichtung Westen. Somit spielen beide Begriffe auf den westlichen Teil der Rus an. Weißrussland ist der Name, der sich eingebürgert hat, als sich die Sowjetunion 1991 in mehrere Staaten auflöste.


Warum sollten wir heutzutage „Weißrussland“ nicht mehr sagen?

Da die Bezeichnung Weißrussland als Teil von Russland verstanden werden kann, zieht es die Bevölkerung vor, „Menschen aus Belarus“ genannt zu werden.

Das Land wird mit einem langen „u“ und einem stimmlosen (zischenden) „s“ ausgesprochen:

Belarus/ˈbeːlaˌʁʊs/

Als Zeichen der unabhängigen Stellung und eigenen Souveränität wird im Deutschen offiziell Belarus empfohlen; die Bezeichnung ist ohnehin schon der internationale Name auf Englisch. Weißrussland gilt inzwischen als umgangssprachlich.


Welches Adjektiv wird für den Staat bevorzugt?

Es gibt gleich drei Varianten des offiziell korrekten Länderadjektivs (Eigenschaftswort) –  neben der veralteten Bezeichnung weißrussisch:

belarussisch
belarusisch
belorussisch

Während die erste Option am häufigsten verwendet wird, gilt die zweite als die optimale Lösung, da sie den weitesten (phonetischen) Abstand zu russisch vermitteln kann. Das „s“ wird nämlich weich (stimmhaft) angesprochen. Die Bezeichnung belorussisch wird nur als seltene Alternative genannt.

Tipp

Großgeschrieben können Sie ebenso Belarussisch oder Belarusisch verwenden, wenn Sie über die slawische Landessprache sprechen. Die Bevölkerung wird Belarussen und Belarussinnen genannt.


Wie vermeide ich derartige Stilunsicherheiten wie „Belarus“ / „Weißrussland“?

Um stilistisch nicht ins Fettnäpfchen zu treten und in der Wortwahl am Zahn der Zeit zu sein, ist ein Schreibassistent wie LanguageTool unumgänglich. Er zeigt derartige Stilvorschläge – neben Rechtschreib- und Grammatikfehlern –  an.


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.