Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Der Brotaufstrich, die Nugatcreme, das Glas

powered by LanguageTool

Wörter wie Ketchup, Nutella, Teil oder Curry werfen immer wieder die Frage auf: „der“, „die“ oder „das“? Sind vielleicht zwei oder drei Artikel hier korrekt?

Zwei Artikel für dasselbe Nomen?
Ein Nomen und ein Artikel – das ist die Norm. Aber was sind die Ausnahmen?
Richtige Artikel
  • Es gibt Fremdwörter mit zwei grammatischen Geschlechtern.
  • Viele von ihnen ändern dadurch nicht ihre Bedeutung (der / das Ketchup).
  • Andere schon (der Teil als „Anteil“ / das Teil als „Ding, Sache“).
  • Wenige Nomen können mit allen Artikeln kombiniert werden (der / die / das Nutella).

Gibt es Nomen mit nicht eindeutigem grammatischem Geschlecht?

Es ist gerade November und alle Medien stürzen sich wieder auf die Berichterstattung über die Coronasituation. Jetzt kreisen die Nachrichten schon seit zwei Jahren um dieses Thema. Ist Ihnen dabei aufgefallen, dass sich durch die Pandemie einige wissenschaftliche Begriffe im Alltag etablieren konnten? Wahrscheinlich hätte niemand vermutet, dass wir uns in unserer Freizeit über Inzidenzen oder Karenzzeiten unterhalten würden.

Bereits am Anfang der Berichterstattung wurde ich stutzig, als ich eine ähnliche Schlagzeile wie diese im Internet las:

Der Kampf gegen das Coronavirus

Das Wort Virus war mir bereits bekannt, als es besagte neuartige Virusart (Covid-19) noch gar nicht gab. Allerdings mit dem Artikel der, also als männliches Nomen: der Virus.

Ich muss mir einen Virus eingefangen haben, als es so kalt war.
Der Laptop hatte wirklich noch nie einen Virus.

In den Sätzen ein Virus zu verwenden, klingt falsch, wäre aber die logische Konsequenz von das Virus (hier jeweils im Akkusativ). Warum scheint es dann Wörter zu geben, die mit zwei Artikeln benutzt werden können und welche sind Beispiele für dieses Phänomen?


Artikelwechsel ohne Bedeutungsunterschied

Bei einigen Nomen ist es möglich, zwei unterschiedliche Artikel zu verwenden.  Diese Nomen werden je zu zwei grammatischen Geschlechtern gezählt. Die häufigste Kombination ist hierbei männlich und sächlich.

Grammatische Geschlechter (Genera) Beispiele
Weiblich (feminin)
oder männlich (maskulin)
die Abscheu, der Abscheu | die Fussel, der Fussel | die Grappa, der Grappa | die Krake, der Krake | die Python, der Python
Männlich (maskulin)
oder sächlich (neutral)
der Alien, das Alien | der Aquädukt, das Aquädukt | der Biskuit, das Biskuit | der Hehl, das Hehl | der Dekor, das Dekor | der Eidotter, das Eidotter | der Fakt, das Fakt | der Gelee, das Gelee | der Gratin, das Gratin | der Gulasch, das Gulasch | der Juwel, das Juwel | der Kader, das Kader | der Kajak, das Kajak | der Ketchup, das Ketchup | der Marzipan, das Marzipan | der Pesto, das Pesto | der Prospekt, das Prospekt | der Schlüsselbund, das Schlüsselbund | der Thermostat, das Thermostat | der Yak, das Yak | der Zaziki, das Zaziki
Sächlich (neutral)
oder weiblich (feminin)
das Aioli, die Aioli | das Cola, die Cola | das Geschwulst, die Geschwulst | das Tram, die Tram

Es fällt auf, dass ungewöhnlich viele Fremdwörter in dieser Liste auftauchen. Wenn ein Begriff aus einer anderen Sprache ins Deutsche aufgenommen wird, erhält er oftmals das sächliche Geschlecht (also den Artikel das). Mit der Zeit kann sich jedoch auch ein anderer Begleiter etablieren – meistens der.

  • Sie hat mir extra den teuren Ketchup / das teure Ketchup gekauft.
  • Der Fussel / Die Fussel in deinen Haaren störte schon die ganze Zeit.

Ich kam dann auf vier Beispiele, bei denen laut deutscher Rechtschreibung alle drei Artikel korrekt sind. Sie können sich daher eine Variante aussuchen:

Der / die / das + Joghurt, Ischias, Zigarillo, Nutella
Der / die / das + Joghurt, Ischias, Zigarillo, Nutella

Artikelwechsel mit Bedeutungsunterschied

Eine Reihe von Nomen wechseln ihre Bedeutung – je nachdem, ob sie mit dem einen Artikel oder dem anderen verwendet werden. Demselben Wort können somit zwei grammatische Geschlechter zugewiesen werden.

Grammatische Geschlechter (Genera) Wortbedeutung mit einem Artikel Wortbedeutung mit einem anderen Artikel
Weiblich (feminin)
oder männlich (maskulin)
die Paprika (Gemüseart) der Paprika (Gewürz)
Männlich (maskulin)
oder sächlich (neutral)
der Barock (Epoche)das Barock (Kunststil)
der Bund (Gemeinschaft)das Bund (Bündel)
der Curry (Gewürz)das Curry (Gericht)
der Gehalt
(Menge, Anteil)
das Gehalt (Lohn)
der Gummi (Rohstoff)das Gummi
(Band, Kondom)
der Moment (Augenblick)das Moment
(Umstand, Gesichtspunkt)
der Spektakel (Lärm)das Spektakel (Veranstaltung)
der Teil (≠ das Ganze)das Teil
(Ding, Sache)
der Verdienst (Lohn)das Verdienst (gute Leistung)
Sächlich (neutral)
oder weiblich (feminin)
das Demo (Testversion)die Demo (Demonstration)
das Maß (Messskala)die Maß (ein Liter Bier)

Auch hier scheint die Kombination aus Neutrum und Maskulinum am häufigsten vorzukommen. Regional bedingt können diese klaren Unterscheidungen allerdings auch etwas verblassen:

Die Hauptzutat eines indischen Currys ist natürlich gelber Curry (standardsprachlich) / gelbes Curry.
Der Bund / Das Bund (standardsprachlich) Spargel hat gestern nicht mehr viel gekostet.

Übrigens: In einigen seltenen Fällen sind sogar alle drei Artikel möglich. Je nachdem, ob folgende Begriffe als männliches, weibliches oder sächliches Nomen verwendet werden, ändert sich dessen Bedeutung.

  1. Der / die / das Partikel: kleines Teilchen eines Stoffes (im physikalischen Kontext)
    Die Partikel: Wortart, die nicht gebeugt werden kann (z. B. Präposition, Konjunktion)
  2. Der / das Queue: der Billardstock
    Die Queue: letzter Teil einer Kolonne oder eine lange Schlange
  3. Das Wort Korpus kann mit allen drei Artikeln verwendet werden. Dabei ändert sich auch dessen Bedeutung:
  • Der Korpus: Neben dem menschlichen Körper kann auch ein Klangkörper eines Saiteninstrumentes, der Hauptteil eines Möbelstücks oder eine Christusfigur gemeint sein.
  • Das Korpus ist der Oberbegriff für eine Textsammlung. Diese kann eine digitale Datenbank oder ein zusammengetragenes Schriftstück sein.
  • Die Korpus bezeichnet im Druckwesen einen Schriftsatz von 10 Punkt.

Wovon hängt das grammatische Geschlecht ab?

Sehen wir uns drei Beispiele genauer an:

Darf ich Ihnen ein Prospekt / einen Prospekt zum Thema Gesundheit geben?

Das Wort stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „hinschauen“. Es ist als Fremdwort dem sächlichen Geschlecht zuzuordnen. Allerdings gleicht seine Wortendung dem von Aspekt. Und dieses Wort wird als Maskulinum mit der verwendet.

Hast du schon einmal einen Python / eine Python in freier Wildbahn gesehen?

Fachsprachlich korrekt wird die Schlangenart der Python genannt. Offenbar passte der Artikel nicht mit der Vorstellung einer weiblichen Schlange zusammen und deshalb konnte sich auch die Verwendung des weiblichen Artikels die durchsetzen.

Wo habe ich schon wieder den Schlüsselbund / das Schlüsselbund gelegt?

Dadurch, dass es Bund sowohl mit männlichem als auch sächlichem Geschlecht gibt, konnten sich auch beide Artikel (der und das) bei dem Wort Schlüsselbund durchsetzen.

Kann ich mir das Geschlecht komplett aussuchen?

Ob ein Nomen eher mit dem einen oder anderen Artikel benutzt wird, hängt von diesen Faktoren ab:

  • Bedeutungsunterschied
  • Häufigkeit (Der Marzipan kommt seltener vor als das Marzipan.)
  • Dialekt (Während im süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Raum auch der Radio gesagt werden kann, ist dies auf Hochdeutsch nicht möglich. Hier heißt es ausschließlich das Radio.)
  • Persönlicher Geschmack bzw. Gewöhnung an eine bestimmte Variante

Nun dürfen Sie berechtigt fragen, woher Sie wissen sollen, ob mehrere und wenn ja, welche Artikel die richtigen für ein Nomen ist. Damit Sie nicht umständlich alle Wörter nachschlagen müssen, gibt es den Schreibassistenten LanguageTool. Dieser greift sofort ein, falls eine Geschlechtszuordnung einmal danebengeht.

Mal sehen, wie lange das Coronavirus noch die Nachrichten bestimmen wird. Immerhin gibt es jetzt einige Impfstoffe. Auch hier hilft LanguageTool Ihnen dabei, sich entweder für das Vakzin (neutral) oder die Vakzine (feminin) zu entscheiden.

Gehen Sie bei der Auswahl des Artikels wie folgt vor:
  1. Falls zwei Geschlechter korrekt sind, ist dies meist mit männlich und sächlich (Artikel der und das) der Fall.
  2. Bei manchen Nomen ändert sich mit dem Geschlecht auch die Bedeutung.
  3. Bei Zweifeln schlagen Sie nach oder verwenden Sie LanguageTool.

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.