Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Die Benutzung von „insofern“ ist insoweit schwierig, als (dass) …

powered by LanguageTool

„Insoweit“ und „insofern“ sind sehr ähnlich in Rechtschreibung, Grammatik und Bedeutung. Gibt es aber keinen Unterschied? Zudem erklären wir, warum „insoweit, als dass“ nicht korrekt ist.

Insofern / insoweit, als dass …
„Insoweit“ und „insofern“ – Schreibweise, Definition und Satzbau
in so fern, in so weit, in soweit
insofern, (als) dass | insoweit, weil
insofern, insoweit
insofern als | insoweit als

Wann benutzen wir „insoweit“ und „insofern“?

Genau wie im Vergleich von inwiefern und inwieweit gibt es zwischen insoweit und insofern grundsätzlich keinen großen Bedeutungsunterschied. Allerdings kann dieses Wortpaar ebenfalls die Rolle von zwei verschiedenen Wortarten übernehmen. Dadurch kann sich auch die jeweilige Bedeutung ändern:

Als Adverb (Umstandswort) bedeuten insoweit und insofern „was dies betrifft“ oder „in dieser Hinsicht“. Daher können sie auch getauscht werden.

Die Beschuldigte hat ein wasserdichtes Alibi und kommt insofern nicht in Betracht.
Insoweit müssen wir Ihnen recht geben.

Als Konjunktion (Bindewort) bedeuten die Wörter so viel wie „wenn“ oder „sofern“.

Insoweit / Insofern der Tatbestand begründet werden kann, haben wir unsere Tatverdächtigen.

Hin und wieder finden wir allerdings einen kleinen Bedeutungsunterschied zwischen den beiden Konjunktionen, weswegen sie nicht immer miteinander austauschbar sind.

  • Insofern: „vorausgesetzt, dass“; „für den Fall“
  • Insoweit: „in dem Maße“; „wie“

Wie lautet die richtige Schreibweise von „insofern“ und „insoweit“?

Durch die Verschmelzung dreier Wörter ist die Wendung immer zusammenzuschreiben:

  • In + so + fern
  • In + so + weit

Die Getrenntschreibung ist also nicht korrekt:

In so weit stimmen wir dem zu.
In soweit stimmen wir dem zu.
In so fern stimmen wir dem zu.

Welche Wörter folgen auf „insofern“ und „insoweit“?

Die Konjunktionen insoweit und insofern können zudem von Nebensätzen begleitet werden. Hierbei ist die Wahl der passenden nachfolgenden Konjunktion besonders wichtig, denn umgangssprachlich neigen wir dazu, diverse Sätze anhängen zu wollen:

Das neue Gesetz ist insofern entlastend, dass es keinem schadet.
Die Debatte ist insoweit spannend, weil nicht viel um den heißen Brei geredet wird.
Ich bekenne mich insofern schuldig, als dass ich dem Täter nur geholfen habe.
Die Verantwortlichen haben dies insoweit beabsichtigt, als nur ein Kompromiss das Problem lösen kann.

Tatsächlich ist standardsprachlich nur die Variante mit als korrekt – also das letzte Beispiel. Alle weiteren Sätze wären mit als ebenfalls richtig. Folglich lautet die richtige Formel für diese Konstruktion ausschließlich:

  • Insofern + Adjektiv / Partizip, als [ohne „dass“]
  • Insoweit + Adjektiv / Partizip, als [ohne „dass“]

Hierbei gibt es keinen Bedeutungsunterschied zwischen insofern und insoweit.

LanguageTool kann Sie als zuverlässige und praktische Schreibhilfe auf falsche Formulierungen hinweisen und diese kurzerhand korrigieren. Probieren Sie das kostenlose und mehrsprachige Tool direkt einmal aus:


Wonach richtet sich die korrekte Kommasetzung?

Die korrekte Kommasetzung richtet sich zum einen nach der Wortart und zum anderen nach Satzbau (Reihenfolge im Satz).

Beispiel Insofern / Insoweit ist ein/e … Position Komma
1 Adverb Irgendwo im Satz Kein Komma
2 Konjunktion Direkt nach einem Adjektiv / Adverb Komma nach dem Adjektiv / Adverb, gefolgt von als
3 Konjunktion Direkt vor als Vor insofern / insoweit, nicht zwischen diesem und als
4 Konjunktion Nicht gefolgt von einem Adjektiv / Adverb oder als Entweder vor insofern / insoweit oder dort, wo der Nebensatz endet

Es ist wichtig zu bestimmen, ob insofern oder insoweit eine direkte Einheit mit als eingehen. Dann ist nämlich kein Komma zwischen den Konjunktionen zu setzen. In den anderen Fällen entscheidet die Position des Gliedsatzes.

Vergleichen Sie:

  1. Ich kann unser Gespräch insoweit nachvollziehen.
  2. Es war insofern komisch, als der Angesprochene uns nicht verstand.
  3. Du kannst mir leider nicht helfen, insoweit als du die Sprache auch nicht sprichst.
  4. Insofern es noch Sinn ergibt, sollten wir einen Dolmetscher bestellen.

Insoweit und insofern beherbergen Hürden in Rechtschreibung, Wortartenbestimmung, Unterschied und Wortfolge.
Anhand dieser Checkliste werden Sie „insoweit“ und „insofern“ immer korrekt verwenden.

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.