Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Die beste deutsche Rechtschreibprüfung

powered by LanguageTool

Eine umfassende und intelligente Textkorrektur versprechen viele Schreibassistenten. Wir zeigen, dass LanguageTool der beste unter ihnen ist.

Vergleich mehrerer deutscher Schreibprüfungen | Insights-Blog
Drei Schreibtools gehen an den Start. Welches wird den Test gewinnen?
Disclaimer

Der unten stehende Test wurde am 09. November 2022 durchgeführt. Selbstverständlich können sich die Resultate sowie alle aufgeführten Informationen zu den Schreibassistenten in der Zukunft ändern.


Wie kann mir ein intelligenter Schreibassistent helfen?

Geschäftliche E-Mails, Schulaufgaben oder persönliche Schreibprojekte – Anlässe zum Texten gibt es viele. Um sich dabei komplett auf den Inhalt konzentrieren zu können und nicht von Rechtschreibfehlern oder Grammatikproblemen unterbrochen zu werden, empfiehlt sich ein Schreibassistent.

Aber woher sollen Sie nun wissen, welche Schreibhilfe die beste ist? Neben subjektiven Vorlieben hinsichtlich der Benutzeroberfläche sowie technischen Details kann ein fehlerhafter Test Erkenntnisse darüber bringen, welcher Anbieter objektiv die meisten Fehler findet.

Die Auswahl an deutschsprachigen Schreibtools ist zwar groß, allerdings beschränke ich mich in diesem Blogartikel auf drei der marktführenden Tools: der Duden-Mentor, LanguageTool sowie die Scribbr-Rechtschreibprüfung.

Der Test wird folgende Ergebnisse aufzeigen.

Säulendiagramm der unten aufgezeigten Ergebnisse: LanguageTool schneidet mit Abstand am besten ab.
Die Ergebnisse zeigen die angezeigte Gesamtzahl der Fehler. Eine genaue Aufschlüsselung finden Sie unten.

Welche Tools eignen sich für Deutsch?

Duden-Mentor

Der Duden-Mentor stammt – unschwer zu erkennen – von Duden (Cornelsen-Verlag). Hier könnten wir annehmen, dass die Korrektur ebenso zuverlässig ist wie das Nachschlagewerk.

Neben einer kostenlosen Testversion gibt es Abonnements verschiedener Preisstufen zwischen 6,95 € und 14,95 €, die sich nach Wortgrenze und Zahlungszeitraum richten. Das Programm funktioniert mit Mozilla Firefox, MS Edge, Chrome und MS Word und bietet zudem Unternehmensaccounts.

Neben einem persönlichen Wörterbuch gibt es eine Synonymsuche sowie einzeln einstellbare Stilkategorien zu Satzlänge oder Füllwörtern. Zudem gibt es Versionen für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

LanguageTool

Der mehrsprachige Schreibassistent (30 Sprachen) wird von der deutschen LanguageTooler GmbH betrieben. Hier gibt es ebenfalls die Wahl zwischen kostenlos und Premium, deren Preis länderabhängig ist und (für Deutschland) zwischen 4,13 € und 19,90 € liegt. Österreichisches Deutsch und Schweizerdeutsch können ebenfalls geprüft werden.

Sie können LanguageTool in insgesamt fünf Browsern, MS Word, LibreOffice, Obsidian, Thunderbird oder Overleaf, verwenden. Ferner gibt es einen eigenen Editor, eine mobile Version für iPhones (iOS) sowie eine Desktop-App für macOS.

Neben einem persönlichen Wörterbuch können sogar ganze Stilregeln eigenständig definiert werden – zusätzlich zu denselben Funktionen für Firmen und Teams. Eine Synonymsuche wird durch eine Umformulierfunktion für ganze Sätze sinnvoll erweitert.

Scribbr-Rechtschreibprüfung

Normalerweise bietet Scribbr eine Plattform für das Korrekturlesen durch Menschen (Lektorat). Allerdings bietet das niederländische Unternehmen auch eine Onlineschreibhilfe für Englisch und Deutsch. Diese gibt es ausschließlich in einer kostenfreien Variante.

Die Scribbr-Rechtschreibprüfung ist keine App oder Erweiterung im klassischen Sinn. Sie muss als Webseite innerhalb des Browsers geöffnet werden. Dort kann direkt in einem Textfeld eingetippt und korrigiert werden. Durch QuillBot können Umformulierungen ganzer Sätze angezeigt werden.

Neben der ausgewiesenen Korrekturfunktion gibt es noch eine Plagiatsprüfung. Eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht nötig, weswegen keine Regeln personalisiert oder einzeln aktiviert werden können.


Welches Schreibprogramm findet die meisten Fehler? – Der Härtetest

Nun jedoch zum Sprachtest. Sehen wir uns einmal, welches Tool die meisten Fehler in einem gewöhnlichen Alltagsbeispiel findet. Diese gerade geschriebene Business-Mail beinhaltet zwanzig Fehler in Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Wortwahl und Sprachstil. Den Text sowie dessen Aufschlüsselung aller Fehler finden Sie ganz zum Schluss dieses Artikels.

Nach dem Test erhielten wir folgende Ergebnisse:

Kategorie Duden-Mentor LanguageTool Scribbr
Rechtschreibfehler 3/4 3/4 2/4
Zeichensetzungsfehler 2/4 4/4 2/4
Grammatikfehler 4/5 5/5 4/5
Verbesserungswürdige Wortwahl 2/7 7/7 0/7
Gesamtzahl 11/20 19/20 8/20

Während in den Kategorien Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik die Fehleranzeigen recht ähnlich sind – LanguageTool schlägt die beiden anderen allerdings in beiden Kategorien –, sehen wir den größten Unterschied bei Wortwahl und Stil.

Der Duden-Mentor erkennt zwar erstmal und wahrscheinlich als umgangssprachliche Floskeln, allerdings ist dies kein Vergleich zu den sieben Stilvorschlägen, die LanguageTool anzeigt. Scribbr scheint in seiner Korrektur ganz auf Anpassungen der Wortwahl und des Sprachniveaus zu verzichten. Hier die einzelnen Ergebnisse.

Die Ergebnisse: Duden-Mentor

Screenshot 1: Ansicht im Duden-Mentor
Die Prüfung der bezahlten Duden-Mentor-Version zeigt insgesamt 11 von 20 Fehler an.

Der Duden-Mentor führt fast alle Fehler in Gelb auf, Stilhinweise erscheinen blau. Rechts können Erklärungen und Beispiele angezeigt werden. Außerdem lassen sich einzelne Wörter markieren, um Synonyme (Alternativen) für diese zu erhalten.

Die Ergebnisse: LanguageTool

Screenshot 2: Editor bei LanguageTool
Die Korrektur von LanguageTool Premium findet 19 von 20 Fehlern.

LanguageTool kategorisiert Fehler mithilfe von drei Farben: Rot für Rechtschreibfehler, Gelb für Grammatik- und Zeichensetzungsprobleme und Blau für Stilmängel. Das Brillensymbol rechts in der Sidebar gibt an, dass die jeweiligen Fehler im akribischen Modus (eine noch genauere Sprachanalyse) gefunden wurden. Ferner können wir die Umformulierungen in der Spalte entdecken.

Die Ergebnisse: Scribbr-Rechtschreibprüfung

Screenshot 3: Online-Ansicht bei Scribbr
Bei Scribbr werden 8 von 20 Fehler entdeckt. Zwei weitere sind nicht korrekt.

Bei Scribbr werden zwar zehn Fehler angezeigt, allerdings sind zwei der vermeintlichen Schwachstellen sehr wohl korrekt geschrieben: Nach einer Anrede muss unbedingt klein weitergeschrieben (siehe anbei) und das Komma nach beabsichtigen im zweiten Abschnitt kann optional (freiwillig) gesetzt werden. Dieses als Kommafehler anzuzeigen, ist nicht nötig.

Alle Fehler werden rot unterstrichen und nur durch einen Vorschlag korrigiert. Da Schweizerdeutsch nicht als eigene Version verfügbar ist, wird der Schreibfehler in Grüssen nicht angezeigt – so wie es in der deutschen Version von LanguageTool oder des Duden-Mentors der Fall ist.


Warum hat LanguageTool den Test gewonnen?

Das Testergebnis spricht für sich. LanguageTool konnte mehr als doppelt so viele Fehler finden wie Scribbr und der Abstand zum Duden-Mentor ist ebenfalls beachtlich. Die höhere Qualität der Korrektur ergibt sich nicht nur aus der Trefferquote, sondern auch daraus, dass Wortwahl und Sprachniveau berücksichtigt werden. Zwar verfügt LanguageTool nicht über einen so bekannten Namen wie der Duden-Mentor und bietet mit der Vollversion an Funktionen auch keine kostenfreie Version wie Scribbr, allerdings ist es für mich der klare Sieger.

Abgesehen vom linguistischen Vorsprung bietet das Siegertool noch weitere Vorzüge:

  • Neben drei Varietäten des Deutschen bietet LanguageTool fünf weitere Premiumsprachen (Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Portugiesisch) sowie mehr als 25 Basissprachen.
  • Das Unternehmen hinter dem Sieger nimmt Datenschutz und Transparenz überaus wichtig. Das System beruht auf Open Source und stellt eine API zur Verfügung.
  • Die Synonymsuche von Duden-Mentor und die Umformulierungen von Scribbr werden bei LanguageTool kombiniert.
  • Das Gewinnerprogramm lässt sich in sehr viel mehr Programmen und Systemen nutzen.
  • Durch ein hohes Maß an Personalisierung kann ich als Nutzer von LanguageTool Texte auf mehreren Geräten speichern, eigene Regeln erstellen, diese mit meinem Team teilen oder unerwünschte Vorschläge dauerhaft deaktivieren.

Und nun viel Vergnügen beim Testen von LanguageTool!


Fehlerauflistung:

Sehr geerte Frau Müller,

anbei finden Sie die gefoderten Unterlagen. Bitte sehen Sie nach ob alles dabei ist, was benötigt wird. Der Stundennachweis unserer Putzfrau für das Monat Mai fehlt noch, den werde ich selber nachreichen, so bald ich ihn hab. Das wird höchst wahrscheinlich morgen am Morgen der Fall sein.

Bezüglich eines Gespräch für Montag, den 19.07.2022 bin ich zwischen 10 und 11:30 Uhr erreichbar. Kommen Sie alleine vorbei? Dann können Sie ebenfalls das neue Office und die 2 angemieteten Räume begutachten. Wir beabsichtigen, nicht mehr zu expandieren.

Die 253€ werden in der nächsten Abrechnung berücksichtigt. Hier habe ich noch ein zwei Fragen.

Ansonsten verbleiben wir mit den besten Grüssen

PS: Lassen Sie sich Zeit beim antworten - ich bin doch erstmal im Urlaub.
  • geerte → geehrte (Rechtschreibfehler in Zeile 1)
  • gefordeten → geforderten (Rechtschreibfehler in Zeile 2)
  • Komma zwischen nach und ob (Zeichensetzungsfehler in Zeile 2)
  • Putzfrau → Reinigungskraft (Stilhinweis in Zeile 3)
  • das Monat → den Monat (Grammatikfehler in Zeile 3)
  • selber → selbst (Stilhinweis der Umgangssprache in Zeile 3)
  • so bald → sobald (Grammatikfehler in Zeile 3)
  • höchst wahrscheinlich → höchstwahrscheinlich (Rechtschreibfehler in Zeile 4)
  • morgen am Morgen → morgen früh (Stilhinweis der Wortwiederholung in Zeile 4)
  • eines Gespräch → eines Gesprächs (Grammatikfehler in Zeile 5)
  • Montag, den 19.07.2022 → Dienstag, den 19.07.2022 (Semantikfehler in Zeile 5)
  • alleine → allein (Stilhinweis der Umgangssprache in Zeile 5)
  • Office → Büro (Stilhinweis zu Anglizismus in Zeile 6)
  • 2 → zwei (Stilhinweis in Zeile 6)
  • 253€ → 253 € (Zeichensetzungsfehler in Zeile 8)
  • ein zwei Fragen → ein, zwei Fragen (Zeichensetzungsfehler in Zeile 8)
  • Grüssen → Grüßen (Rechtschreibfehler [außer in der Schweiz] in Zeile 9)
  • antworten → Antworten (Grammatikfehler in Zeile 10)
  • Bindestrich statt Gedankenstrich (Zeichensetzungsfehler in Zeile 10)
  • erstmal → erst mal (Stilhinweis zur empfohlenen Schreibweise in Zeile 10)

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.