Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Immer dasselbe: Nicht ganz gleiche Groß- und Kleinschreibung

powered by LanguageTool

„Dasselbe“ und „das Gleiche“ werden oft miteinander verwechselt. Wir erklären Benutzung und Schreibweise der beiden Begriffe.

Dasselbe vs. das Gleiche
Haben die beiden dieselbe Schreibweise oder nur die gleiche Bedeutung?
Richtige Schreibweise

  • Derselbe Mann, dieselbe Frau, dasselbe Kind, dieselben Leute, dasselbe
    (immer klein und zusammen, nur am Satzanfang großgeschrieben)
  • Der gleiche Geschmack, die gleiche Ansicht, das gleiche Gesicht
    (klein und getrennt)
  • Wir meinen das Gleiche. Es kommen die Gleichen.
    (groß und getrennt)

Bedeutungsunterschied
  • Dasselbe: ein und dieselbe Sache, es gibt nur ein Exemplar
  • Das Gleiche: es gibt mehrere Exemplare desselben Typs


Dasselbe Fest zur gleichen Zeit

Wie immer um diese Zeit steht alles im Zeichen von Advent, Winter und natürlich dem Weihnachtsfest. In vielen Familien ist der Dezember die Zeit für Familientraditionen schlechthin. Es werden die gleichen Plätzchen gebacken, die gleichen Weihnachtsfilme gesehen und teilweise auch die gleichen Weihnachtsgeschenke verteilt. Oder sind es dieselben Kekse, Filme und Gaben?


Worin liegt der Unterschied zwischen „derselben“ und „der gleichen“ Sache?

Die beiden Begriffe dasselbe und das Gleiche drücken eine Art Gleichartigkeit aus. Bei vielen abstrakten Nomen (Dinge und Ideen, die wir weder sehen noch hören können, wie z. B. Gefühle) ist es daher nicht wichtig, für welche Alternative wir uns entscheiden.

Wir haben dieselben Vorstellungen von einem gelungenen Weihnachten.
Wir haben die gleichen Vorstellungen von einem gelungenen Weihnachten.
Es ist immer dasselbe mit dir: Die Großeltern kommen und du wirst krank.
Es ist immer das Gleiche mit dir: Die Großeltern kommen und du wirst krank.

In Bezug auf konkrete Nomen – also Gegenstände oder reale Dinge – gibt es jedoch einen entscheidenden Unterschied in der Bedeutung von dasselbe und das Gleiche.

1) Dasselbe beschreibt das identische Exemplar des Objektes.

Viele sehen immer denselben Film zu Weihnachten: „Kevin allein zu Haus“.
Du kannst nicht an allen Festtagen dasselbe tragen! Das ist eklig.

2) Das Gleiche hingegen meint eine ähnliche Kopie des Objektes.

Unsere Familie kauft jedes Jahr den gleichen Baum zur gleichen Zeit, und Ihre?
Ihr zwei könnt nicht das Gleiche tragen; zieht euch wieder um.
Wortherkunft

  • Dasselbe stammt vom selben Wort ab wie selbst. Daher können wir uns merken, wenn wir etwas selbst besitzen und dann verleihen, handelt es sich um dieselbe Sache.
  • Das Gleiche ist mit dem Begriff Leiche verwandt und bedeutet „dieselbe Gestalt“ oder „derselbe Körper“. Zwei Ausführungen mit derselben Gestalt sind demnach das Gleiche.


Wie können wir uns merken, wann „dasselbe“ richtig ist und wann „das Gleiche“ stimmt?

Es gibt verschiedene Strategien, sich den Unterschied der beiden Wendungen zu merken, um Missverständnisse zu vermeiden.  

1) Redewendungen und andere Wortarten

  • Zwei Dinge können sich gleichen, aber nicht „selben“. Zudem können wir sie vergleichen und als gleichartig oder gleichwertig identifizieren. Bei dem Sprichwort „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ muss es sich um mehr als eine Partei handeln; bei „Gleiches mit Gleichem vergelten“ gibt es eine Aktion und eine Reaktion.
  • Andersherum lässt der Ausdruck „ein und dasselbe“ keinen Spielraum zu, dass Sie genau das eine, ebendieses, meinen und nichts anderes.

2) Merken Sie sich den Unterschied mit einer bildlichen Situation.

  • In vielen Familien gibt es jedes Jahr das gleiche Gericht zu Weihnachten. Dasselbe Gericht wäre es, wenn es sich um etwas Unverderbliches und um eine riesige Portion handeln würde.
  • Jahr für Jahr dieselben Weihnachtsgeschenke zu kaufen, wäre nicht möglich, ohne diese den Beschenkten wieder vorher wegnehmen zu müssen. Viele Leute schenken aber die gleichen Geschenke Jahr für Jahr, weil sie wissen, dass es den Beschenkten gefällt.
  • Wir können den gleichen Gottesdienst in derselben Kirche besuchen. Andersherum wären Zeitreisen und identisch aufgebaute Kirchen im Spiel.
Derselbe Baum ist eben nicht immer der gleiche Baum.
Eselsbrücke für die Bedeutung sowie die Groß- und Kleinschreibung der beiden Wendungen.

Wie schreiben sich „dasselbe“ und „das Gleiche“?

Schreibassistenten wie LanguageTool können uns den Alltag erleichtern, indem sie direkt Rechtschreibung, Grammatik und Sprachstil korrigieren. Wir erhalten korrekte Schreibweisen sowie stilistisch bessere Alternativen bei jeglicher Art von Text:

Bei dem Wort dasselbe handelt es sich um ein Pronomen. Es kann somit – ähnlich wie ein Artikel – ein Nomen begleiten oder dieses ganz ersetzen. In beiden Fällen wird dasselbe kleingeschrieben.

Wir singen dasselbe Weihnachtslied.
Wir singen dasselbe.

Das Gleiche hingegen ist eine Kombination aus einem Artikel und dem Adjektiv gleich in seiner gebeugten Form. Sie kann ebenso ein vorhandenes Nomen begleiten (dann mit einem kleinen „g“) oder dieses ersetzen (dann nominalisiert mit einem großgeschriebenen „G“).

Es kommen immer die gleichen Leute zum Krippenspiel.
Es kommen immer die Gleichen zum Krippenspiel.

Für beide Wendung gibt es einige gebeugte Formen, die alle diese Regeln der Groß- und Kleinschreibung beachten.

Fall Männlich Weiblich Sächlich Plural
Nominativ derselbe dieselbe dasselbe dieselben
Genitiv desselben derselben desselben derselben
Dativ demselben derselben demselben denselben
Nominativ denselben dieselbe dasselbe dieselben
Fall Männlich Weiblich Sächlich Plural
Nominativ der gleiche / Gleiche die gleiche / Gleiche das gleiche / Gleiche die gleichen / Gleichen
Genitiv des gleichen / Gleichen der gleichen / Gleichen des gleichen / Gleichen der gleichen / Gleichen
Dativ dem gleichen / Gleichen der gleichen / Gleichen dem gleichen / Gleichen den gleichen / Gleichen
Nominativ den gleichen / Gleichen die gleiche / Gleiche das gleiche / Gleiche die gleichen / Gleichen
Tipp

Dasselbe kann nicht als Adjektiv verwendet werden. Es gibt zwar Formulierungen, in denen selben allein stehen kann:

Deine Familie trifft sich zur selben Zeit am selben Ort.

Allerdings befindet sich der Artikel (hier: der und dem) immer noch direkt vor dem Wort und verschmilzt mit der Präposition. → „zu derselben Zeit“ und „an demselben Ort“.

Dasselbe, das gleiche und das Gleiche.
Eselsbrücke zur Groß- und Kleinschreibung von „dasselbe“ und „das Gleiche“.
Zusammengefasst

  • Das Gleiche und dasselbe werden oft miteinander verwechselt. Bei abstrakten Nomen besteht dabei kein Bedeutungsunterschied. Bei konkreten Objekten drückt das Gleiche eine fast identische Gleichartigkeit aus, während dasselbe genau dieser einen Sache entspricht.
  • Es gibt mehrere Eselsbrücken und Beispiele, um sich zu merken, dass gleiche Dinge sich gleichen und dieselben Sachen sich nicht unterscheiden.
  • Dasselbe ist ein (begleitendes) Pronomen und wird zusammen- und stets kleingeschrieben. Das Gleiche ist ein Adjektiv und wird von dem Artikel getrennt. Nominalisiert wird es großgeschrieben, in Begleitung mit einem Nomen bleibt es klein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Senden Sie uns gern Feedback zu und wir sorgen für weitere (gleiche) Themen rund um Grammatik, Wortwahl, Stil und Rechtschreibung. Dasselbe Thema wäre jedoch etwas eintönig …


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.