Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Gar nicht wird überhaupt nicht zusammengeschrieben

powered by LanguageTool

„Garnicht“ ist die falsche und „gar nicht“ die korrekte Schreibweise. Aber wieso ist das so? Wir erklären Getrennt- und Zusammenschreibung anhand einer Eselsbrücke.

Gar nicht vs. garnicht | Zusammen oder getrennt?
Ist die Kombination „gar + nicht“ ein Wort oder zwei Wörter? Wir zeigen eine Merkregel.
garnicht
garnichts
garkein
gar nicht
gar nichts
gar kein

Heißt es richtig „garnicht“ oder „gar nicht“?

In Zeiten von Chats und Smartphone muss es auch bei der Rechtschreibung schnell gehen. Daher wundern wir uns auch nicht mehr, dass typische Wendungen plötzlich zusammengeschrieben werden, obwohl dies falsch ist.

Ein gängiges Beispiel ist gar nicht, welches inzwischen immer öfter als garnicht geschrieben und verwendet wird.

Die Mehrwortverbindung bedeutet so viel wie „überhaupt nicht“ und „absolut nicht“. Sie wird in Verbindung mit Verben (Tätigkeitswörtern), Adjektiven (Eigenschaftswörtern) oder auch alleinstehend benutzt.

Die Jugend von heute kann gar nicht schreiben!
Das stimmt ist doch gar nicht richtig!

Warum müssen wir „gar nicht“ auseinanderschreiben?

Kommen wir zur Erklärung für die Getrenntschreibung. Bei gar handelt es sich um ein Adverb (Umstandswort), während nicht eine Partikel ist. Diese seltene Wortart drückt eine Verneinung aus.

Da wir zwei verschiedene Wörter haben, lässt sich die Wendung nicht zusammenschreiben. Gar funktioniert übrigens wie ein Verstärker – ähnlich wie bei anderen vorangestellten Adverbien:

Wieso weißt du überhaupt nicht, wann wir etwas zusammenschreiben?
Deine Vorwürfe sind absolut nicht schön!
Übrigens

Auch die Wendung ganz und gar nicht wird auseinandergeschrieben. Hier sollte jedoch beachtet werden, dass diese umgangssprachlich und überflüssig wirken kann. Generell ist es stilistisch ratsam, kritisch zu hinterfragen, ob eine Verneinung in standardsprachlichen Texten mit gar verstärkt werden muss.


Wieso ist „garnicht“ falsch?

Die Zusammenschreibung garnicht ist falsch, da sich die Formulierung nicht als eigenständiges Wort einer Wortklasse zuordnen lässt. Ähnlich wie auf jeden Fall und aus Versehen handelt es sich um eine Phrase, die als Gesamtes eine feststehende Wortgruppe bildet, aber noch lange kein neues Wort.

Die deutsche Sprache hat häufig solche Stolperfallen der Getrennt- und Zusammenschreibung zu bieten. Doch mit dem intelligenten Schreibassistenten LanguageTool an Ihrer Seite wissen Sie immer direkt, wann eine Wortgruppe zusammengeschrieben wird. Aber das ist noch gar nicht alles: Eine Überprüfung auf Fehler in Grammatik und Sprachstil kommt noch hinzu – und das Ganze kostenlos in über 30 Sprachen.

Gar nicht wird gar nicht zusammengeschrieben!
Merkregel für die Auseinanderschreibung von „gar nicht“

Lässt sich die Regel auf „garnichts“ und „garkein“ übertragen?

Jedoch hört es bei gar nicht nicht auf. Es gibt ähnliche Fälle, bei denen dieselbe Regel greift. Gar kein (-e, -en, -em, -er) und gar nichts werden ebenfalls immer auseinandergeschrieben. Kein und nichts sind dabei Indefinitpronomen (unbestimmte Fürwörter), die selbstverständlich kleingeschrieben werden müssen.

Hast du denn garkeine Regel mehr im Kopf?

Hast du denn gar keine Regel mehr im Kopf?

Ich habe vorher garnichts über die Rechtschreibung gelernt.

Ich habe vorher gar nichts über die Rechtschreibung gelernt.

Seltene Ausnahme: Die Zusammenschreibung von gar nichts ist nur in einem Fall gerechtfertigt. Immer dann, wenn es sich als Nominalisierung (großgeschrieben) abwertend auf Personen bezieht. Sie erkennen diese Besonderheit an einem Artikel (das oder ein) davor:

Seit seiner Kündigung fühlt er sich wie ein Garnichts.

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.