Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

ZurĂĽck zur Ăśbersicht

Sind aufgehängte Bilder auch aufgehangene Bilder?

powered by LanguageTool

„Hängen“ wird in der Gegenwart regelmäßig konjugiert (gebeugt). Doch wieso gibt es zwei korrekte Vergangenheitsformen („hing – gehangen“ und „hängte – gehängt“)? Wir erklären die doppelte Flexion (Beugung) inklusive umgangssprachlicher und regionaler Unterschiede.

Gehängt oder gehangen?
Erfahren Sie den Unterschied zwischen „hing“ und „hängte“ sowie „gehängt“ und „gehangen“.

  • Wir haben die Wäsche aufgehangen.
    (Umgangssprache oder dialektal)
  • Die Wäsche ist dort immer noch gehangen.
    (Regional)

  • Wir haben die Wäsche aufgehängt.
    (Aktion, Handlung)
  • Wir haben gestern komplett in den Seilen gehangen.
    (Zustand, Position)


Wie konjugieren (beugen) wir das Verb „hängen“?

Vor kurzem ging ich wieder einmal an einem netten Verbotsschild mit der Aufschrift Plakate aufhängen verboten vorbei. Dabei wurde mir bewusst, was hängen eigentlich für ein bemerkenswertes Verb (Tätigkeitswort) ist. Wir konjugieren (beugen) es im Präsens, also in der Gegenwart, wie folgt:

  • Ich hänge, du hängst, er/sie/es hängt, wir hängen, ihr hängt, sie hängen

In der einfachen Vergangenheit (Präteritum) wird ersichtlich, dass es hierfür zwei Arten der Konjugation gibt:

  • Ich hängte, du hängtest, er/sie/es hängte, wir hängen, ihr hängtet, sie hängten
  • Ich hing, du hingst, er/sie/es hing, wir hingen, ihr hingt, sie hingen
Merksatz

Damit der Vorhang hing, hängten wir ihn äußerst stabil.

Daraus resultieren auch zwei verschiedene Vergangenheitsformen (Partizipien) für die anderen Vergangenheiten: gehängt und gehangen. Wir erklären den Unterschied.


Wann wird die Vergangenheitsform „gehängt“ benutzt?

Immer wenn es darum geht, dass hängen eine Aktion darstellt, benutzen wir die regelmäßige Konjugation; hängen kann somit schwach gebeugt werden.

Ich hängte die Poster nicht auf.
Hast du die Wäsche an die Leine gehängt?
Nachdem er das letzte Sofateil rangehängt hatte, war das Wohnzimmer fertig.
Das Bild war zwar groß, aber es wurde doch noch aufgehängt.

In dieser Bedeutung benötigen wir für hängen neben dem Subjekt immer ein Akkusativobjekt, also in der Regel einen Gegenstand (das Subjekt hängte den Gegenstand bzw. das Subjekt hat den Gegenstand gehängt). Wir sprechen dabei von hängen als ditransitives Verb.

Wir hängten ab.

Wann wird das Partizip „gehangen“ benutzt?

Die Formen hing und gehangen kommen nur dann vor, wenn es sich um eine Positionsbeschreibung handelt. Es steht nicht mehr die Aktion im Vordergrund, sondern das Ergebnis. Hängen kann in dieser Bedeutung unregelmäßig (also schwach) gebeugt werden:

Wo ist die Bluse? Sie hing doch vorhin noch auf dem BĂĽgel.
Wir haben beim Schreiben ĂĽber Tage festgehangen.
In der Schulzeit habt ihr wirklich nur aufeinandergehangen!
War das richtig, dass die Ă„ste einfach nur herabgehangen haben?

In dieser Bedeutung benötigt hängen kein weiteres Satzglied neben dem Subjekt, da es um den Zustand des Subjekts geht (das Subjekt hing bzw. das Subjekt hat gehangen). Daher sprechen wir von einem intransitiven Verb.


Woher kommt die Verwechslung zwischen „gehängt“ und „gehangen“?

Erstaunlicherweise scheint es zwischen hing und hängte nicht so oft zu Verwechslungen zu kommen wie zwischen gehangen und gehängt. Das hat zwei mögliche Gründe:

  1. Wir merken uns immer eher die starken (unregelmäßigen) Formen, also tendieren wir zu einer Überbenutzung von gehangen – ähnlich wie bei genossen.
  2. In süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Dialekten kommt es laut Duden oft dazu, dass hängen in beiden Definitionen unregelmäßig konjugiert wird.
  • Umgangssprachlich / Regional:
Die Verantwortlichen hingen die Wahlplakate wieder ab.

In denselben Dialekten kommt es zudem zum Phänomen, dass die Vergangenheit von hängen mit dem Hilfsverb sein gebildet werden kann.

  • Regional:
Sämtliche Bilder sind aufgehangen, als wir zu Besuch kamen.

In welchen Kontexten und Redewendungen kommt „gehängt“ noch vor?

Um ein möglichst breites Publikum anzusprechen, versuchen Sie in Ihren Texten stets standardsprachliches Hochdeutsch zu verwenden. Der Schreibassistent LanguageTool kann dabei helfen, umgangssprachliche Wendungen direkt zu korrigieren. Er kann auch gehängt und gehangen auseinanderhalten:

Weitere Bereiche, in denen typischerweise eines der Partizipien geläufiger als das andere ist:

Hängen – hängte – gehängt Hängen – hing – gehangen
sich (er)hängen am seidenen Faden hängen
ab-, an-, weg-, hin-, zu- oder behängen fest-, herüber-, hinunter-, herabhängen
jmdn. (am Galgen) hängen jmdn. am Hals hängen, an etwas hängen
etwas hängt in der Luft
(z. B. Nebel)

Entfesseln Sie Ihre SchreibkĂĽnste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrĂĽĂźen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.