Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

ZurĂŒck zur Übersicht

Die Verwendung von (verschiedenen) Klammern [Parenthesen & Akkoladen]

powered by LanguageTool

In der Zeichensetzung gibt es mehr als nur Kommata und Punkte. Wir widmen uns dem unscheinbaren Thema der Klammern und erklÀren den Unterschied zwischen rund, eckig, geschwungen und spitz.

Wie benutze ich Klammern grammatikalisch korrekt?
Nicht nur hilfreich fĂŒr Akten und WĂ€sche, sondern auch beim Schreiben
Schnelles Kopieren der Klammersymbole:

  • Runde Klammern
  • ( )

  • Eckige Klammern
  • [ ]

  • Geschweifte Klammern
  • { }

  • Spitze Klammern
  • < >


Welche Formen von Klammern gibt es?

An welche Form denken wir, wenn wir Klammern als Satzzeichen in unseren Texten verwenden? Höchstwahrscheinlich an die runde. Dabei gibt es noch mindestens drei andere Klammertypen, die alle einen grammatikalischen oder semantischen Zweck erfĂŒllen.

Doch zunĂ€chst einmal zu den Grundlagen: Bei allen Klammertypen gibt es jeweils einen öffnenden und je einen schließenden Teil. Diese sind fast immer gespiegelt. Wörter oder Symbole, die innerhalb der beiden Komponenten stehen, wird Klammerung genannt. Außerdem wird das Ganze durch Leerzeichen vom restlichen Text getrennt.

Klammern zÀhlen zur Zeichensetzung (Interpunktion) und werden teilweise als Symbole, teils als Satzzeichen oder teilweise als Sonderzeichen klassifiziert. Wir unterscheiden zwischen vier Typen:

  • Runde Klammern (Parenthesen)
  • Eckige Klammern [auch Parenthesen]
  • Geschweifte oder geschwungene Klammern {Akkoladen}
  • Spitze Klammern <Winkelklammern>

Wann verwenden wir Klammern als Satzzeichen?

GrundsĂ€tzlich erlaubt die Verwendung von Klammerungen das AusdrĂŒcken zusĂ€tzlicher Informationen. Somit erfĂŒllen Klammern keinen syntaktischen Nutzen, sondern – Ă€hnlich wie dieser Einschub durch Gedankenstriche – einen semantischen Gewinn, ohne den Lesefluss sonderlich zu behindern.

Yasmin (8 Jahre) und Felix (7 Jahre) gehen in dieselbe Klasse.

Die eckigen Klammern erfĂŒllen oft genau denselben Zweck, nur dass es in der Unterscheidung zu den runden Klammern weitere Kriterien gibt.

Runde Klammern

1) ErlÀuterungen (ganze SÀtze, TeilsÀtze oder nur einzelne Spracheinheiten) sowie beim Zitieren

Ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 22.11.2020 (Rechnungsnummer nicht vorhanden).
Meine Eltern kommen aus Frankfurt (Oder).
„Ich bin ein Berliner“ (John F. Kennedy, 1963).

2) Wortteile werden eingeklammert, um beide Lesarten zu verdeutlichen.

Jede(r) Mitarbeiter(in) muss zur Sitzung kommen.
Wir alle erhalten unterschiedliche (Gewinn)anteile.
Hinweis

Im letzten Beispielsatz ist zudem die Schreibweise (Gewinn-)Anteile korrekt.

Eckige Klammern

1) In Kombination mit Auslassungspunkten fĂŒr ganze Textteile

2) Beim Zitieren, um fehlende Buchstaben einzufĂŒgen oder als außenstehende Person Anmerkungen zu machen.

Konrad Adenauer sagte einmal, dass wir „alle unter einem Himmel [leben], [
].“
„Jeder Mensch wird frey [sic] geboren.“

3) Das absichtliche Weglassen von Buchstaben oder Wörtern

sieb[en]tens
Ich habe drei [schulpflichtige] Kinder.

4) Bei der Verwendung einer Klammerung innerhalb einer anderen

„Cappuccino“ kommt aus dem Italienischen („cappuccio“ [Kapuze]).

Andere Klammertypen

Geschweifte und spitze Klammern werden in WörterbĂŒchern benutzt, um individuelle Angaben ĂŒber Sprachstil, Wortherkunft oder Benutzungshinweise zu machen. Doch hier gilt es aufzupassen, da auch die beiden anderen Typen verwendet werden. Ferner eignen sich die Winkelklammern oft fĂŒr die Angabe von E-Mail-Adressen.

Tipp

Klammern haben in anderen Bereichen (wie in Mathematik, Sprachwissenschaft, Musik und Informationstechnik) noch weitere spezifische Funktionen. GrundsÀtzlich ist hier wichtig, die verschiedenen Typen nicht miteinander zu verwechseln.


Was gibt es bei der Rechtschreibung mit Klammern zu beachten?

Bei der korrekten Kombination mit anderen Satzzeichen ist es wichtig, zu definieren, ob diese zum Einschub gehören oder zum ĂŒbergeordneten Satz. Demnach richtet sich die Platzierung von Satzzeichen wie Punkt, Komma oder Fragezeichen.

Vergleichen Sie:

Wir bitten Sie, das Formular ausgefĂŒllt (möglichst leserlich schreiben!) zurĂŒckzuschicken.
Senden Sie uns bitte das Dokument zu (möglichst bald).

Wenn ein ganzer Satz innerhalb der Klammer steht, können Sie zwischen zwei Schreibweisen wÀhlen.

Wir kommen dann wieder auf Sie zu (bitte melden Sie sich nicht in der Zwischenzeit).
Wir kommen dann wieder auf Sie zu. (Bitte melden Sie sich nicht in der Zwischenzeit.)
Empfehlung

Bei ganzen SĂ€tzen empfehlen wir – außer beim Zitieren – den Verzicht von Klammern. Bei TeilsĂ€tzen ist es ratsam, statt der Klammern Gedankenstriche oder Kommata zu verwenden, um den Lesefluss besser aufrechtzuerhalten.


Wie verwenden wir Klammern korrekt?

Dieser kleine Auszug zeigt, dass insbesondere in WörterbucheintrÀgen die typografischen Gepflogenheiten sich schwierig gestalten können.

LanguageTool, Nomen (Substantiv) [ˌléƋɡwÉȘdʒˈtuːl]. Intelligenter Schreibassistent fĂŒr mehrere Sprachen und Anwendungsbereiche (Browser, Word, Desktop-App). Name ist ein Kompositum aus {Language} (Sprache) + {Tool} (Werkzeug). <T> als Binnenmajuskel.

Hinweis: Runde Klammern fĂŒr ErgĂ€nzungen, eckige Klammern fĂŒr eine (phonetische) Lautschrift, geschweifte Klammern fĂŒr Morpheme (Wortbestandteile) und spitze Klammern fĂŒr Einzelbuchstaben (Grapheme).


Entfesseln Sie Ihre SchreibkĂŒnste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und RechtschreibprĂŒfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, prĂ€zisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrĂŒĂŸen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.