Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zur√ľck zur √úbersicht

Warum Leerzeichen nicht gleich Leerzeichen ist …

powered by LanguageTool

Es ist erstaunlich, wie viele Grammatikfehler aus der falschen Verwendung der Leerzeichen entstehen k√∂nnen. Wir erkl√§ren, wann Leerstellen gesetzt werden m√ľssen und wann sie nicht korrekt sind.

Korrekte, falsche und fehlende Leerzeichen
Leerzeichen werden oft falsch gesetzt oder fehlen direkt.
Arten von Leerzeichen:

  • Normale umbrechende Leerzeichen
  • Gesch√ľtzte Leerzeichen
  •  

  • Schmale gesch√ľtzte Leerzeichen


Was soll an der Verwendung des Leerzeichens schwierig sein?

Rechtschreib- und Grammatikfehler treten dann auf, wenn wir falsche Buchstaben oder Satzzeichen benutzen oder diese falsch kombinieren ‚Äď klar. Doch auch im Umgang mit Leerzeichen (also der Abwesenheit von sprachlichen Zeichen) kann so einiges schiefgehen, denn die deutsche Sprache hat selbstverst√§ndlich einige Regeln f√ľr Leerstellen in petto.

Zun√§chst sollten wir definieren, was genau ein Leerzeichen ist. Nun ja, die L√ľcke zwischen Buchstaben, Ziffern und Symbolen ‚Ķ Aber es gibt mehrere Kategorien von Leerzeichen und ausgesprochen viele Fehlerquellen, die aus einer falschen Handhabe mit diesen resultieren.

Es gibt √ľbrigens mehrere Bezeichnungen f√ľr diese Wortzwischenr√§ume (Leerzeichen):

  • Leerstelle
  • Leerschritt
  • Leerschlag (bes. beliebt in der Schweiz)
  • Leertaste (bes. in IT g√§ngig)
Hinweis zum doppelten Leerzeichen

Ein doppeltes Leerzeichen ist √ľbrigens immer falsch. Dies kann in anderen Sprachen anders aussehen, aber hierbei gilt die Leitlinie, dass sich Regeln der Interpunktion (Zeichensetzung) nicht einfach ins Deutsche √ľbertragen lassen. Dar√ľber hinaus werden Abs√§tze grunds√§tzlich nie mit einem Leerzeichen begonnen oder aufgeh√∂rt.


Was sind die unterschiedlichen Typen des Leerzeichens?

Beim ganz normalen Tippen von Texten verwenden wir das Normale Leerzeichen (Code: U+0020). Dieses wird beim Formatieren meist durch den Mediopunkt (¬∑) angezeigt. Allerdings gibt es noch eine weitere Leerstelle, die Sie unbedingt in Ihr Schreibrepertoire aufnehmen sollten: das gesch√ľtzte Leerzeichen (Code: U+00A0). Dieses verhindert, dass die Abk√ľrzungen durch eine neue Zeile auseinandergerissen werden, wie in diesem Beispiel:

Zwei Beispiels√§tze, die zeigen, wie ein gesch√ľtztes Leerzeichen helfen kann, dass Einheiten nicht auseinandergerissen werden.
Vergleich: der erste Satz ohne gesch√ľtztes Leerzeichen, der zweite mit.

Gesch√ľtzte Leerzeichen eignen sich, um dieses Problem zu umgehen. In Windows l√§sst es sich mit Strg + Shift + Leertaste setzen, bei macOS mit Alt + Leertaste und in anderen Anwendungen mithilfe der Kombination Alt + 0160 (Ziffernblock). Bei Word werden sie mithilfe des Gradsymbols (¬į) angezeigt.

Neben der Unterscheidung von umbrechenden und gesch√ľtzten Leerzeichen lassen sich ferner normal breite und schmale Leertasten definieren. Das schmale Leerzeichen ist automatisch immer auch ein gesch√ľtztes. Ein Zeilenumbruch sowie eine normale Breite w√ľrde die Leserlichkeit stark beeintr√§chtigen.


Fehler #1: Leerzeichen vor und nach Satzzeichen

Nach deutscher Orthografie (Rechtschreibung) gibt es f√ľr jedes Satzzeichen eigene Regeln, ob davor oder danach ein Leerzeichen folgt. In Ausnahmef√§llen (Gendern, Aufz√§hlungszeichen oder bei Kombinationen von Zeichenfolgen) k√∂nnen diese generellen Leitlinien abweichen:

Satzzeichen Leerzeichen davor? Leerzeichen danach?
Punkt, Fragezeichen, Ausrufezeichen ‚ĚĆ ‚úÖ
Komma, Semikolon, Doppelpunkt ‚ĚĆ ‚úÖ
Gedankenstrich ‚úÖ ‚úÖ
Apostroph ‚ĚĆ Teilweise (siehe hier)
Klammern & Anf√ľhrungszeichen
(Beginn)
‚úÖ ‚ĚĆ
Klammern & Anf√ľhrungszeichen
(Ende)
‚ĚĆ ‚úÖ
Auslassungspunkte ‚úÖ (in Textteilen)
‚ĚĆ (in W√∂rtern)
‚úÖ (in Textteilen)
‚ĚĆ (in W√∂rtern)
Ich fragte meinen Kumpel: ‚ÄěWarum bist‚Äôn du gestern nicht gekommen, als ich dich drum gebeten habe?‚Äú [‚Ķ] Alles, was dann zur√ľckkam, war ein Kopfsch√ľtteln; ich ging also wieder nach Hause. Es schien wohl ein schlechter Tag zu sein ‚Äď so wie es in letzter Zeit viele gab!
Tipp

Besonders das Leerzeichen vor den Auslassungspunkten und die zwei vor und nach einem Gedankenstrich werden häufig vergessen. Achten Sie beim Korrekturlesen besonders auf diese Fälle.

Bei Bindestrich und Schrägstrich lässt sich streiten, ob diese den Satzzeichen angehören oder eher innerhalb von Wörtern Verwendung finden. Generell wird vor und nach dem Bindestrich kein Leerzeichen gesetzt. Wird er als Trenn- oder Ergänzungsstrich (so wie genau hier) verwendet, folgt ein Absatz bzw. ein Leerzeichen. Bei dem Schrägstrich werden (meistens) keinerlei Leerzeichen verwendet.


Fehler #2: (Schmale & gesch√ľtzte) Leerzeichen zwischen W√∂rtern

Bei mehrteiligen Abk√ľrzungen kommt es immer wieder vor, dass entweder gar kein Leerzeichen oder kein gesch√ľtztes Leerzeichen gesetzt wird. Dabei ist es wichtig, da sonst die einzelnen Bestandteile nur noch mit M√ľhe als Ganzes identifiziert werden k√∂nnen.

Statt: Er lebte im 3. Jahrhundert n.Chr.
Korrekterweise: Er lebte im 3. Jahrhundert n. Chr.
Statt: Wann kannst du mir dein OK / ok geben?
Korrekterweise: Wann kannst du mir dein O. K. / o. k. geben?
Statt: Ich w√ľrde gerne mit Prof.Dr. Miller sprechen.
Korrekterweise: Ich w√ľrde gerne mit Prof. Dr. Miller sprechen.

Da es jedoch auch Ausnahmen zu dieser Regel gibt, in denen mehrteilige W√∂rter mit nur einem Wort abgek√ľrzt werden, bietet es sich immer an, die eigenen Texte durch eine Rechtschreibpr√ľfung wie die von LanguageTool laufen zu lassen. So erkennen Sie auf einen Schlag, an welchen Stellen Fehler oder eine verbesserungsw√ľrdige Wortwahl vorkommt und k√∂nnen diesen Schw√§chen meist per Klick aus dem Weg gehen.


Fehler #3: (Schmale & gesch√ľtzte) Leerzeichen zwischen Zahlen, W√∂rtern und Sonderzeichen

Sobald Buchstaben auf andere sprachliche Zeichen (Symbole oder Ziffern) treffen, setzen wir ein gesch√ľtztes (normal breites) Leerzeichen. Wie in den oben stehenden F√§llen wird so verhindert, dass ein Wert in einer und die Ma√üeinheit erst in der n√§chsten Zeile stehen. Bei diesen F√§llen sollten Sie immer pr√ľfen, ob eine gesch√ľtzte Leerstelle gesetzt wurde:

  • Gleichungen
  • Bei langen Zahlen statt eines Punktes
  • Ziffern + Symbol (Eurozeichen, Prozentzeichen)
  • Ziffern + Ma√üeinheiten
  • Zahlwort + ausgeschriebene Einheit
Hinweis zu Maßeinheiten

Innerhalb von abgek√ľrzten, mehrstelligen Ma√üeinheiten werden nie Leerzeichen gesetzt: km/h statt km / h.

Statt: 500+500=1000
Korrekterweise: 500 + 500 = 1 000
Statt: Wo hast du denn die 5‚ā¨ gefunden?
Korrekterweise: Wo hast du denn die 5 ‚ā¨ (f√ľnf Euro) gefunden?
Statt: Das Paket wog stolze 12,5kg.
Korrekterweise: Das Paket wog stolze 12,5 kg (zwölfeinhalb Kilogramm).

Nun ja, vielleicht wissen Sie jetzt, warum ein Leerzeichen nicht einfach ein Leerzeichen ist. Es ist eben nicht nur wichtig, dass alle Buchstaben grammatikalisch korrekt und sinnvoll gesetzt sind, sondern eben auch die Stellen zwischen den sprachlichen Einheiten ‚Äď seien diese auch gesch√ľtzt, schmal oder beides.


Entfesseln Sie Ihre Schreibk√ľnste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibpr√ľfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, pr√§zisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begr√ľ√üen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.