Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Alles Gängige geht seinen gewohnten Gang

powered by LanguageTool

Heißt es korrekterweise „gang und gäbe“, „gang und gebe“, „Gang und Gäbe“ oder „Gang und Gebe“? Neben der Rechtschreibung der Wendung zeigen wir auch Alternativen.

Rechtschreibung und Stil von gang und gäbe
Es ist gang und gäbe. Oder ist die Schreibweise doch nicht so gängig?
gang und gebe | Gang und Gäbe | Gang und Gebe | gangundgäbe
gang und gäbe
Präzisere Synonyme (Alternativen): üblich, geläufig, weitverbreitet, gängig

Wann ist es „gang und gäbe“?

Man muss kein großer Gelehrter sein oder viel erlebt haben, um zu merken, dass die Liebe unter Menschen nicht gang und gäbe ist.

Dieses Zitat stammt von der belgischen Schriftstellerin Amélie Nothomb. Abgesehen von seinem denkwürdigen Inhalt wunderte ich mich zugegeben über die Rechtschreibung der Wendung gang und gäbe.

Ich habe mir ehrlich gesagt vorher nie Gedanken darüber gemacht, wie die umgangssprachliche Floskel geschrieben wird. Aber ich hätte sie nach Gefühl Gang und Gebe geschrieben. Doch warum lag ich dann mit dieser Vermutung gleich zweimal daneben?


Warum ist „gang und gebe“ falsch?

Stevia als Zuckerersatz ist mittlerweile gang und gebe.
Stevia als Zuckerersatz ist mittlerweile gang und gäbe.

Bei der Formulierung handelt es sich genau genommen um einen Stabreim (eine Zwillingsformel), der typischerweise immer zusammen genannt und mit der Konjunktion (Bindewort) und kombiniert wird. Daher können die beiden Adjektive (Eigenschaftswörter) nicht getauscht oder gebeugt werden.

Sie leiten sich von den Adjektiven gängig und genehm ab. Gang und gäbe ist also veraltet für eine gewohnte und angenehme Sache oder Prozess. Gebe gibt es auch, und zwar als konjugierte (gebeugte) Form von geben. In einigen Sätzen wird dieser Konjunktiv korrekt benutzt:

Sie sagte mir, es gebe keinen Süßstoff mehr.

Vielleicht ist es nur umso verwirrender, dass eine verwandte Form von es gibt eben nicht die korrekte Wortwahl für eine Redewendung ist, bei der es darum geht, dass etwas gängig ist.


Wieso schreibt sich die Wendung nicht „Gang und Gäbe“?

Tofu ist inzwischen Gang und Gäbe unter den Ersatzprodukten.
Tofu ist inzwischen Gang und Gebe unter den Ersatzprodukten.
Tofu ist inzwischen gang und gäbe unter den Ersatzprodukten.

Meine zweite Intuition hätte mich das Wort gang großschreiben lassen. Allerdings benötigen wir das altdeutsche Adjektiv und nicht das Nomen (Hauptwort) der Gang. Nur noch irreführender also, dass eine ähnliche Wendung – seinen gewohnten Gang gehen – doch die Großschreibung vorsieht.

Das Wort Gäbe ist großgeschrieben niemals korrekt.


Welche Wortwahl ist etwas besser für „gang und gäbe“?

Nachdem wir nun wissen, dass gang und gäbe mit einem Umlaut, klein- und natürlich getrennt geschrieben wird, können wir uns nun dem Sprachstil widmen. Die Floskel ist nämlich nicht nur etwas informell und abgedroschen, sondern kommt auch oft vor und kann mitunter vorhersehbar wirken.

LanguageTool – das mehrsprachige Schreibprogramm – hilft mir in solchen Fällen immer, umgangssprachliche Formulierungen direkt zu entdecken und diese durch prägnantere, passendere und stilistisch bessere Alternativen zu ersetzen.

Es ist gang und gäbe, dass Supermärkte mehr vegane Ersatzprodukte anbieten.
Es ist gängig / geläufig, dass Supermärkte mehr vegane Ersatzprodukte anbieten.
Es ist weitverbreitet / üblich, dass Supermärkte mehr vegane Ersatzprodukte anbieten.
Hinweis

LanguageTool zeigt zudem die oben geschilderten Fehler als Rechtschreib- und Grammatikfehler an:

"Es gibt keine unmögliche Liebe." - Amélie Nothomb.
Ein anderes Zitat Nothombs über die Liebe

Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.