Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Je nach Regeln der Getrennt- und Zusammenschreibung

powered by LanguageTool

Wissen Sie, wann die Formulierung „je nachdem“ korrekt eingesetzt wird und in welchem Fall „je nach dem“ doch richtig sein kann? Außerdem klären wir, welche Kommata bei der Konstruktion freiwillig sind.

Je nachdem oder je nach dem?
Je nach Satzstruktur gibt es eine andere Rechtschreibung von „je nachdem“
jenachdem | je nach dem
je nachdem

Wann benutzen wir „je nachdem“?

Sätze, die mit der Konjunktion (Bindewort) wenn eingeleitet werden, drücken eine Bedingung aus. Stellen Sie sich nun vor, wie Sie gleichzeitig formulieren können, was bei Erfüllung und Nichterfüllung passiert. Das geht nicht? Doch:

Wenn ich Geld habe, fliege ich in den Urlaub.
Wenn ich kein Geld übrig habe, bleibe ich im Sommer zu Hause.
Je nachdem, ob ich Geld habe, fliege ich im Sommer in den Urlaub (oder bleibe zu Hause).

Die Konstruktion je nachdem hilft demnach dabei, beide möglichen Szenarien darzustellen.

Die Mehrwortverbindung wird immer als je nachdem geschrieben und meist mit Fragewörtern wie ob, wer, welche, wann, wie kombiniert.


Warum ist „jenachdem“ falsch?

Zweigliedrige Konjunktionen sind nicht ungewöhnlich (selbst wenn, auch wenn, sogar wenn).

Die mögliche Schreibweise jenachdem ist immer falsch. Ebenso wäre eine Trennung von nachdem in die Wörter nach und dem denkbar. Doch in der oben gesehenen Formulierung wäre das ebenfalls nicht richtig.

Du kannst noch nachkommen, je nachdem, wie viel Lust du hast.

Solcher Rechtschreibfehler – inklusive der Getrennt- und Zusammenschreibung – können Sie durch die Benutzung von LanguageTool vorbeugen. Der intelligente Schreibassistent hilft Ihnen auf mehreren Sprachen kostenlos beim Schreiben tadelloser Texte. Ganz ohne Wenn und Aber und ohne Je nachdem.


Wann heißt es „je nach dem“?

Beachten Sie allerdings, dass es einen seltenen Fall gibt, bei dem je nach dem die einzig korrekte Möglichkeit ist. Dabei handelt es sich um die Verbindung aus je nach und dem (als Artikel) + Nomen.

Vergleichen Sie:

Sie könnten das toll oder schlecht finden, je nachdem, wie Sie sich fühlen.
Sie könnte das gut oder blöd finden, je nach Laune.
Er könnte das nett oder doof finden, je nach dem aktuellen Zustand seiner Familie.

Wohin kommt das Komma bei „je nachdem“?

Bisher haben wir immer ein Komma direkt vor und direkt nach je nachdem gesetzt. Während das erste Komma unbedingt dastehen muss, ist das zweite allerdings freiwillig. Genauso verhält es sich in Sätzen mit vorangestelltem Konditionalsatz.

Du kannst noch nachkommen, je nachdem(,) wie viel Lust du hast.
Je nachdem(,) ob ich Geld habe, fliege ich im Sommer in den Urlaub.
Hinweis

Die Konstruktion kann umgangssprachlich auch allein stehen. Natürlich entfallen hier die Kommata, da Sie nie ein Komma innerhalb der Wendung setzen (z. B. je, nachdem).

Möchtest du kommen? – Je nachdem.


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.