Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Was Hawaii-Pizza mit Fremdwörtern und deren Plural zu tun hat

powered by LanguageTool

Die Pluralbildung des Deutschen kommt bei vielen lateinischen, griechischen und italienischen Fremdwörtern an ihre Grenzen. Wir erklären, welche Formen korrekt sind.

Unregelmäßige Pluralbildung bei Fremdwörtern
Die richtige Wahl der Mehrzahlform hängt auch von der Ursprungssprache ab.
Richtige Pluralformen

  • Nur ein Plural korrekt: Praxen, Matrizen, Agenden, Mottos, Celli, Villen, Pharmaka
  • Zwei Pluralformen möglich: Ananas / Ananasse, Pizzas / Pizzen, Atlasse / Atlanten, Taxi / Taxis, Solos / Soli, Lexiken / Lexika, Volumen / Volumina
  • Drei Formen für Plural richtig: Saldos / Salden / Saldi


Nomen mit Endungen „-s“ und „-x“ im Plural

Geschmäcker sind bekanntlich verschiedenen. Doch bei wohl keinem Gericht gehen die Meinungen so auseinander wie bei Pizza Hawaii. Dieses GIF erklärt verständlich, wie Gegner von Ananas auf einer Pizza zu dem Gericht stehen:

Ebenso leidenschaftlich verteidigen hingegen andere Leute ihre Leibspeise. Wir können davon halten, was wir wollen, aber es wirft die Frage auf, wieso sich der Streit nicht umgehen lässt und einfach zwei Pizzen – oder Pizzas – bestellt werden können. Und wenn alle Ananas auf der Pizza wünschen, werden dann mehrere Ananas gebraucht oder mehrere Ananasse?

Fangen wir mit dem ersten Wortteil an: Ananas (ein portugiesisches Fremdwort). Da der Singular Ananas bereits auf einem „-s“ endet, ist es nicht direkt klar, wie der Plural gebildet werden soll. Hier sehen wir einen Überblick mit Nomen, die im Singular bereits auf einem „-s“ enden, und deren mögliche Pluralformen:

Nomen im Singular Nullendung im Plural Endung auf „-sse“ Endung auf „-en“
Ananas Ananas Ananasse Ananassen
Atlas Atlas Atlasse (umgangssprachlich) Atlanten
Iris Iris Irisse Iriden (fachsprachlich neben Irides)
Spezies Spezies
(langes „e“)
Speziesse Spezien
Praxis Praxis Praxisse Praxen
Kirmes Kirmes Kirmesse Kirmessen (selten)

Ähnlich komplex bilden Nomen auf „-x“ ihren Plural. Zumeist sind diese Fremdwörter lateinischen Ursprungs:

Nomen im Singular Plural auf „-xe“ Plural auf „-izes“ Endung auf „-(iz)en“
Kodex Kodexe Kodizes Kodizen
Index Indexe Indizes (empfohlen) /
Indices
Indizen
Appendix Appendixe Appendizes Appendizen
Sphinx Sphinxe Sphinxes Sphingen
Matrix Matrixe Matrizes Matrizen
Komischerweise finden sich viele Arztpraxen in unmittelbarer Umgebung der beiden Kirmessen, wie uns drei Atlanten / Atlasse gerade zeigen.
Achten Sie auf die Vollständigkeit der Indexe / Indizes, Glossare sowie Register in Ihren Appendixen / Appendizes.

Pluralformen von Wörtern mit Vokalendung

Kommen wir nun zum zweiten Wortteil des polarisierenden Gerichtes: Pizza. Als italienisches Lehnwort lautet der ursprüngliche Plural im Italienischen „pizze“. Allerdings sind im Deutschen folgende Pluralformen korrekt: Pizzen und Pizzas. Dieses Doppelschema lässt sich auch bei anderen Nomen mit Vokalendung („-a“, „-i“ und „-o“) entdecken:

Nomen im Singular Endung auf „-s“ Endung auf „-en“ Endung auf „-i“
Pizza Pizzas Pizzen Pizzi
Razzia Razzias Razzien Razzi
Charta Chartas Charten Charti
Agenda Agendas Agenden Agendi
Vita Vitas Viten
(neben Vitae)
Viti
Villa Villas Villen Villi
Taxi Taxis Taxen (wird regional und umgangssprachlich benutzt) Nullendung: Taxi
Saldo Saldos Salden Saldi
Konto Kontos (selten) Konten Konti (fast nie)
Risiko Risikos (selten) Risiken Risiki
Embryo Embryos Embryonen Embryi
Cappuccino / Latte Macchiato / Espresso Cappuccinos Cappuccinen Cappuccini
Skonto Skontos Skonten Skonti
Solo Solos Solen Soli
Motto Mottos Motten (nur als Plural von Motte) Motti
Sakko Sakkos Sakken Sakki
Cello Cellos (als Genitivform korrekt) Cellen Celli

Wie wir sehen, bilden viele Nomen mit der Endung „-a“ ihre Mehrzahl mit „-en“, während Begriffe, die im Singular auf  „-o“ enden, ihren Plural mit dem Endbuchstaben „-i“ formulieren. Der regelmäßige Plural mit einem angehängten „-s“ ist bei beiden Gruppen teilweise eine Alternative oder die einzig korrekte Form. Taxi zeigt darüber hinaus einen Nullplural ohne Endung.

Für alle Ihre Kontos / Konten zusammengenommen ergeben sich verschiedene Saldos / Salden / Saldi. Sie sollten keine Risikos / Risiken mehr eingehen.
Das Orchester zeigt einige erstaunliche Viten / Vitae: Beispielsweise durften der Cellisten schon mehrere Solos / Soli vor renommierten Häusern spielen und diverse Celli mitentwerfen.

Pluralbildung bei Nomen auf „-on“ und „-en“

Normalerweise zeigen Begriffe mit den Endungen „-on“ und „-en“ einen regelmäßigen Plural.

Viele Personen denken, ihre Gärten seien schöner als die anderer Menschen.

Allerdings gibt es je zwei Fremdwörter lateinischer oder griechischer Herkunft, bei denen die Pluralbildung nicht offensichtlich ist.

  1. Lexikon – Lexiken und Lexika
  2. Pharmakon – Pharmaka
  3. Volumen – Volumen und Volumina
  4. Examen – Examen und Examina

Bei all diesen Nomen besteht die Gefahr, dass wir der Einfachheit halber ein zusätzliches „-s“ anhängen möchten. Doch das ist für den Nominativ Plural immer falsch. Um diese Art Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, sei an dieser Stelle an den intelligenten Schreibassistenten LanguageTool erinnert. Er markiert Rechtschreibschwächen und stilistische Verbesserungen direkt, während Sie schreiben. Damit gehören folgende Sätze der Geschichte an:

Gleich zwei Fazits – oder korrekterweise auch Fazite – dieses Blogartikels: Pizzabelag ist wie die Wahl der richtigen Pluralform Geschmacksache.

Faustregeln

  • Fremdwörter, die auf „-s“ enden, bilden ihren Plural oft mit „-en“. Teilweise sind der Nullplural oder die Endung mit „-sse“ möglich (Spezies / Spezien, Atlasse / Atlanten, Praxen).
  • Endet die Einzahlform bereits auf einem „-x“, sind folgende Endsilben möglich: „-xe“, „-izes“, „-en“ (Matrizen, Indexe / Indizes / Indices).
  • Bei Nomen mit Vokalendung können Sie in einigen Fällen folgendes Schema anwenden.
    „-a“ → „-as“ / „-en“ (Pizza → Pizzas / Pizzen, Agenda → Agenden)
    „-o“ → „-os“ / „-i“ (Cappuccino → Cappuccinos / Cappuccini, Solo → Solos / Soli)
  • Folgende Ausnahmen gibt es zusätzlich: Taxi (→ Taxis / Taxi), Lexikon (→ Lexiken / Lexika), Volumen (→ Volumen / Volumina), Examen (→ Examen / Examina).


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.