Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie
Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Zurück zur Übersicht

Zurzeit widmen wir uns verstärkt der Getrennt- und Zusammenschreibung

powered by LanguageTool

Es gibt die Schreibweisen „zurzeit“ und „zur Zeit“. Aber heißen sie dasselbe oder gibt es einen Bedeutungsunterschied je nach Getrennt- und Zusammenschreibung?

Zurzeit oder zur Zeit – Welche Schreibweise stimmt?
Wenn etwas zurzeit stattfindet, dann zur Zeit von …?

  • Die Kollegin arbeitet zur Zeit nur noch halbtags.
  • Der Mann lebte zurzeit großer gesellschaftlicher Veränderungen.

  • Die Kollegin arbeitet zurzeit nur noch halbtags.
  • Der Mann lebte zur Zeit großer gesellschaftlicher Veränderungen.


„Zur Zeit“ oder „zurzeit“ – Schreiben wir es zusammen oder getrennt?

Neulich kam ich an einem Schild mit folgendem Satz vorbei:

Wir haben zur Zeit wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Die meisten hätten sich wahrscheinlich über die Tatsache geärgert, dass das Geschäft geschlossen war. Für mich allerdings war der Rechtschreibfehler viel unangenehmer. Haben Sie ihn bereits gefunden?

Falls nicht, erkläre ich Ihnen nun, warum es in diesem Beispiel unbedingt zurzeit heißen muss und wie wir uns merken können, ob zurzeit zusammen- oder getrennt geschrieben wird.


Wann benutzen wir „zurzeit“?

Zurzeit ist ein Adverb (Umstandswort) mit der Bedeutung „gegenwärtig“, „momentan“, „in diesem Augenblick“ oder „gerade jetzt“. Es wird immer zusammen- und kleingeschrieben.

Wie sind denn zurzeit deine Noten so?
Zurzeit habe ich ungewöhnlich viel Energie, das muss wohl am Wetter liegen.
Eine schnelle Bearbeitung ist zurzeit wegen Personalmangels nicht möglich.

Beachten Sie, dass zurzeit typischerweise mit Präsens (Gegenwart) verwendet wird.

Achtung!

Das Gemeine ist, dass dieses Adverb früher einmal auseinandergeschrieben wurde. Im Zuge dessen hatten sich zwei Abkürzungen eingebürgert, die inzwischen ebenso nicht mehr gültig sind:

  • z. Z.
  • z. Zt.

Nur diese beiden Abkürzungen sind heutzutage korrekt:

  • zz.
  • zzt.


Wie verwenden wir „zur Zeit“?

Zur Zeit gibt es auch, allerdings wird die Verbindung nie benutzt, wenn zurzeit richtig ist. Es handelt sich um eine Kombination aus der Präposition (dem Verhältniswort) zur – inklusive verschmolzenem Artikel (Begleiter) der – sowie dem Nomen (Hauptwort) Zeit.

Die Mehrwortverbindung leitet immer eine Präpositionalphrase ein, die dann die Funktion einer Adverbialen einnimmt. Sprich: Hinter Zeit folgt immer ein Nomen oder Pronomen (Fürwort) im Genitiv (2. Fall).

Schiller lebte zur Zeit Goethes.
Zur Zeit der Industrialisierung gab es großen wirtschaftlichen Aufschwung.
Bienen werden immer zur Zeit der Honigernte am aktivsten.

Wir können also sehen, dass zur Zeit stets einen ganz bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum umschreibt. Dieser liegt oftmals in der Vergangenheit, weswegen sich die Wendung durch „damals“ oder „zum Zeitpunkt von“ definieren lässt. Allerdings können auch allgemeingültige Aussagen mit zur Zeit formuliert werden.


Gibt es eine Merkregel für „zurzeit“ und „zur Zeit“?

Es gibt also immer einen klaren Anwendungsfall von zurzeit und einen für zur Zeit. Abschließend können wir festhalten, dass zur zeit immer falsch ist. Zeit wird nur in ganz wenigen Fällen der Denominalisierung kleingeschrieben und benötigt dann keine Präposition davor.

Abbildung für die falsche Schreibweise „zur zeit“ sowie die korrekten „zurzeit“ und „zur Zeit“.
Mit dieser Eselsbrücke lassen sich die Fälle von „zurzeit“ und „zur Zeit“ gut merken.

LanguageTool hilft mir auch zur Zeit größter Rechtschreibunsicherheiten. Denn der mehrsprachige und kostenlose Schreibassistent kann auf Fauxpas in Grammatik, Zeichensetzung und Sprachstil hinweisen und diese direkt korrigieren. Zurzeit besticht das Tool insbesondere durch seine neue Funktion des Umformulierens.

Mit der Korrekturfunktion von LanguageTool wäre der Fehler auf dem Schild nicht passiert:

Aber zurück zur Frage, ob es zur Zeit oder zurzeit heißen muss. Merken Sie sich folgende Ersetzungsprobe: Immer wenn Sie zu Zeiten einsetzen können, kann nur zur Zeit richtig sein. In allen anderen Fällen greifen Sie zu zurzeit.

Zu Zeiten größter Not handelt der Mensch oft intuitiv.
Zur Zeit größter Not handelt der Mensch oft intuitiv.
Unser Service steht zu Zeiten nicht zur Verfügung.
→ Unser Service steht zurzeit nicht zur Verfügung.

Übrigens: Leider lassen sich alle Erklärungen, Beispiele und Merkhilfen nicht auf derzeit bzw. der Zeit übertragen. Hier beschreibt die Zusammenschreibung ein Adverb mit derselben Bedeutung wie zurzeit, der Zeit allerdings nur die Dativ- und Genitivformen von Zeit. Wiederum immer falsch ist die Form der zeit.


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.