Schreiben Sie professioneller und vermeiden Sie Grammatik-, Stil- und Zeichensetzungsfehler

Jetzt kostenlos starten
Zurück zur Übersicht

Unsere neue Mac-App für Apple-Mail, Notizen und Nachrichten

powered by LanguageTool

LanguageTool präsentiert eine neue Mac-App, die als Desktop-Anwendung in mehreren Apple-Programmen arbeitet. Wir erklären Installation, Benutzung und Vorteile der neuen Version.

Schreibassistent für Notizen, Nachrichten und Apple Mail (macOS)
Was hat sich im Vergleich zur alten Mac-App geändert?

Bitte beachten Sie, dass sich die neue Mac-App von LanguageTool noch in der Betaversion befindet. Es können dadurch eventuell Probleme in ihrer Benutzung auftreten. Wir arbeiten auf Hochtouren an einer stetigen Verbesserung der Versionen und des Systems. Ferner richtet sich die neue App ausschließlich an macOS-Geräte (also Apple). Eine Version für Windows könnte in Zukunft folgen – genauso wie die Unterstützung weiterer Apps und Programme innerhalb der Mac-App.

Download-Link


Screenshot 1: Mehrere Fenster mit Mailprogrammen, die zeigen, wie LanguageTool Texte korrigiert und Fehler farblich unterstreicht.
LanguageTool unterstreicht direkt innerhalb der Textfelder und Sie können die Fehler anklicken und ihre Korrekturen einsehen.

Welche Rechtschreibprüfung gibt es für macOS?

In den meisten Fällen wird vorausgesetzt, dass Texte frei von Tippfehlern und Grammatikpatzern sind. Wenn Sie nun noch dafür sorgen, eine abwechslungsreiche und stilsichere Wortwahl zu finden, werden Ihre Texte umso überzeugender und schöner.

LanguageTool kann Ihnen auf ganz verschiedene Arten nützlich sein, denn der intelligente Schreibassistent kann kostenlos und gleich in mehreren Sprachen dabei helfen, Fehler und Unsicherheiten direkt zu verbessern. Dabei geht das Tool nach folgendem Farbschema vor:

Dabei finden Sie ganz verschiedene Plug-ins und Add-ons, also verschiedene Versionen von LanguageTool, die sich nach Betriebssystem und Anwendungsprogramm richten. Jetzt wurde das Tool als neue Mac-App veröffentlicht. Mit dieser Installation ist es möglich, LanguageTool in mehreren Desktop-Apps zu verwenden.


Wie installiere ich die neue Mac-App von LanguageTool?

Hinweis: Sie benötigen mindestens die Version macOS 11.

Download-Link

Begrüßungsfenster nach dem Herunterladen der Mac-App. Rechts unten finden Sie den Button »Systemweite Prüfung einrichten«.
Nach erfolgreichem Download sehen Sie dieses Startfenster mit den unterstützten Apps. Klicken Sie auf »Systemweite Prüfung einrichten«. 

Wenn Sie LanguageTool zusätzlich als Textanwendung nutzen wollen, laden Sie sich den LanguageTool-Editor aus dem Mac-App-Store herunter. Folgen Sie nun diesen Schritten für eine erfolgreiche Installation:

  1. Laden Sie die Mac-App herunter. Entpacken Sie die App und ziehen Sie sie aus dem Downloadordner in Ihren Anwendungsordner. Öffnen Sie die App dort. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie aufgefordert werden, unsere Datenschutzrichtlinien (DSGVO) zu akzeptieren.
  2. Klicken Sie auf »Erlaubnis erteilen« und dann auf »Systemeinstellungen öffnen«.
  3. Gewähren Sie der Anwendung die erforderlichen Zugriffsrechte. LanguageTool benötigt Berechtigungen, um auf Ihren geschriebenen Text in Anwendungen von Drittanbietern wie Apple-Mail zuzugreifen. Wenn Sie eine Anwendung nicht auf die Whitelist gesetzt haben, können wir keine Texte überprüfen. Entsperren Sie Ihre Einstellungen und erlauben Sie die Zugänglichkeit für jede Anwendung einzeln, indem Sie Häkchen setzen.
  4. Öffnen Sie eine der unterstützten Anwendungen (siehe Liste unten). Als Abkürzung können Sie die Schaltfläche in der Schritt-für-Schritt-Anleitung verwenden, um Notizen zu öffnen.
  5. Aktivieren Sie die Prüfung für die aktuell geöffnete Anwendung. Sobald eine unterstützte Anwendung geöffnet ist, können Sie auf das LanguageTool-Symbol oben rechts in der Menüleiste Ihres Macs klicken, um dessen Menü zu öffnen. Hier können Sie die Prüfung für die jeweilige Anwendung aktivieren (sofern sie unterstützt wird). Darüber hinaus können Sie den Auswahlmodus entweder global oder pro Anwendung aktivieren. Jede App muss auf diese Weise einzeln aktiviert werden. Wenn Sie die Prüfung für eine Anwendung deaktivieren möchten, öffnen Sie das Menü der Symbolleiste, während die App geöffnet ist, und deaktivieren Sie den Button für die Prüfung.
  6. Sobald Sie die Korrektur für eine Anwendung aktiviert haben, haben Sie die Möglichkeit, weitere unterstützte Anwendungen zu aktivieren oder Sie können dies jederzeit über das Menü in der Symbolleiste oder über die Anwendungseinstellungen nachholen.
  7. Klicken Sie auf »Einrichtung abschließen« und verwenden Sie die Mac-App.
Die Schritt-für-Schritt-Anleitung begleitet Sie durch die Installation sowie das Setzen der Einstellungen Ihrer Mac-App von LanguageTool.
Die Einrichtungsanleitung führt Sie Schritt für Schritt durch das Einrichten der Mac-App von LanguageTool. Beachten Sie das Erteilen der Erlaubnisse.
Hinweis

Manche Einstellungen wie der Styleguide oder das Wörterbuch lassen sich zwar einsehen, allerdings nicht verändern. Dazu müssen Sie in die Einstellungen des webbasierten Editors gehen.

Tipp

Die Mac-App passt sich immer automatisch Ihren allgemeinen Mac-Einstellungen an. Somit sind Anzeigesprache oder Anzeigemodus bereits voreingestellt.


Wie kann ich die Mac-App in verschiedenen Programmen benutzen?

Nach der Installation kann es auch schon losgehen. Anders als bei anderen Versionen benötigen Sie für die neue Mac-App keine Registrierung. Wenn Sie die Vorteile eines Premiumaccounts nutzen wollen, müssen Sie sich in der Mac-App mit Ihren normalen Zugangsdaten einloggen. Achten Sie zudem auf eine durchgängige Internetverbindung. Auf folgenden vier Apps lässt sich LanguageTool derzeit benutzen. Wie zuvor erwähnt, muss für die jeweilige Anwendung der Zugriff einzeln gewährt werden.

In einem Fenster von Notes sehen Sie die Fehleranzeige von LanguageTool. Oben in der Menüleiste finden Sie die Fehlerzahl sowie Einstellungen, der Sprache etwa.
Von nun an können Sie LanguageTool auch in Notes, Messages und Apple-Mail verwenden. Die Fehleranzeige finden Sie in der oberen Menüleiste.

LanguageTool für Notizen (Notes)

Notizen (oder Notes) ist eine cloudbasierte Anwendung, die dazu dient, Checklisten anzulegen, Ideen festzuhalten oder eben Notizen zu führen.

Rechtschreibprüfung für Apple-Mail

Mail (oder Apple-Mail) ist ein E-Mail-Programm, das von vielen Personen mit Mac gerne genutzt wird. Besonders beim Schreiben einer E-Mail macht sich eine umfassende Korrektur gut.

LanguageTool für Nachrichten (Messages)

Nachrichten (oder Messages) ist ein Kurznachrichtendienst – vergleichbar mit WhatsApp. Innerhalb der App lässt die Funktion FaceTime Videoanrufe zu.

Künftig könnten noch weitere Apps unterstützt werden.

Updates

Wenn es ein neues Update für die Mac-App gibt, wird Ihnen das beim Starten der App angezeigt. Andernfalls können Sie auf das Pfeilsymbol klicken und die Version neu laden.


Wo kann ich LanguageTool noch verwenden?

Bei der Mac-App handelt es sich um eine systemübergreifende Desktop-App. Diese funktioniert unabhängig von anderen Versionen von LanguageTool. Sowohl die Browser-Add-ons als auch der Editor speichern Ihre Texte – unter strengen Datenschutzbestimmungen – ab, damit Sie zu einem späteren Zeitpunkt daran weiterarbeiten können. Mit der mobilen Version für iOS können Sie eine Tastatur auf Ihrem iPhone nutzen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben oder auf ein Problem bei der Benutzung der neuen Mac-App stoßen, können Sie gerne auf diesen Blogpost antworten. Außerdem finden Sie innerhalb der App einen direkten Feedback-Button oder Sie schicken eine E-Mail an [email protected].

Viel Spaß mit dieser weiteren Version von LanguageTool für macOS!


Entfesseln Sie Ihre Schreibkünste mit LanguageTool

Viel mehr als nur Grammatik- und Rechtschreibprüfung: Beeindrucken Sie Ihre Leser mit einer klaren, präzisen und stilistisch ausgefeilten Ausdrucksweise.

Jetzt kostenlos mit LanguageTool starten
Wir begrüßen Ihr Feedback

Wir haben einen Fehler gemacht, ein wichtiges Detail vergessen oder es nicht geschafft, den Punkt zu treffen? Helfen wir uns gegenseitig, unsere Texte zu verbessern.